Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

09. 07. 2020 12:03
Moin Leute,

Ich bin mittlerweile wieder auf Valproat eingestellt, bzw. werde gerade eingestellt. Jetzt verspüre ich einen Zustand, welcher dem ähnelt, wenn man von einem Traum im Schlaf aufgewacht ist und sich denkt „War das jetzt real? Was hab ich den da gemacht?

Die Manie ist wahrscheinlich durch die Geburt unserer Zwillinge (weniger Schlaf, erhöhter Stress), Corona (Maskenpflicht, Ämter nicht erreichbar) und Überforderung am Arbeitsplatz (Montage) entstanden. Bevor ich noch halbwegs klar denken konnte, habe ich meinen Zustand kommen sehen und den bei der Disposition in der Firma angemeldet. „Wir besprechen das und melden uns“. Daraus kam nie eine Antwort. Statt mich zu entlasten, haben die mir einen Arbeitsauftrag der von vornherein schlecht ausgearbeitet war und zusätzlich einen deutlich größeren Umfang (Statt 5Tage, 30 Tage) gegeben. Mit diesem Auftrag habe ich dann begonnen und damit hat auch die Manie angefangen in der ich im Wahn am Tag ca. 12 Stunden damit verbracht habe, mich über die Wirtschaft, Corona, die Welt zu informieren und Texte dazu geschrieben. Nebenbei bin ich meiner Arbeit nachgegangen, was aber nicht mehr viel war. Achja 2000€ hab ich auch noch nebenbei im Onlinecasino verspielt, was nicht ganz so schlimm ist, da ich gesperrt wurde nachdem ich wieder bei insgesamt -300€ war)

Am Wochenende wo ich dann zu Hause war, gab es dann immer Streit mit meiner Freundin und ich unterstellte ihr immer böse Absichten. Wollte eine Umschulung beginnen. Eine neue Wohnung mieten (Kaufen geht zum Glück gerade nicht). Da meine Freundin viel Verständnis an den Tag bringt, konnte sie mir auf ihre Art und Weise mich noch zum nachdenken bringen (+ das Quetiapin was ich noch in der Schublade gefunden habe).

Die Manie war diesmal etwas anders, sonst kam noch gute Stimmung dazu. Diese fehlte mir enorm, war vom Gefühl her eine Depression mit der aufputschenden Wirkung der Manie.

Der Auftrag wurde unterbrochen (da er falsch von der Disposition kalkuliert worden war) und ich hab weiter kleinere Aufträge gemacht, welche so lala funktionierten. Aber in dieser Zeit habe ich das Gefühl, bin ich aus der Manie in die Hypomanie gerutscht. Üblicherweise käme aus Erfahrung Klinik und Depression.

Diese hypomanie hatte auch ihre depressive Schatten Seite. -Gemischte Episode oder Rapid Cycling?- welche mich dazu bewegte bzw. überredete mich krankschreiben zu lassen. Hab dann das Valproat bekommen, da ich im Gespräch „nur“ Hypoman war und alles andere ja ein Katzensprung. Mittlerweile merke ich das Valproat etwas und habe angefangen zu realisieren, was ich da alles so getrieben habe. Und gehe der Empfehlung nach ein AD zu nehmen, morgen habe ich ein telefonisches Gespräch.

Mein Vater ist damit überfordert und gibt mir immer das Gefühl, ich bin an diesen schuld und zwar nur ich, es gibt auch Momente, wo er einsichtig ist (deshalb überfordert). Meine Mutter hat Verständnis (eher Medikament = Heilung). Meine Freundin hat Verständnis, aber kann nur erahnen, was noch so in mir vorhing und passiert ist) da hab ich aber auch Angst, das diese begrenzt ist). Meinem Chef habe ich das auch mitgeteilt, er wollte das aber erst unter uns behalten.

Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und ich hab damit Mist gebaut, hätte man verhindern können, wenn man sich mit mir wirklich auseinandergesetzt hätte. Nun weiß ich aber, aus Erfahrung, wie das Ganze enden wird und zwar mit einer Kündigung, dadurch bekomm ich Probleme bei dem Schuldenplan und dadurch bekomme ich wieder folge Probleme.

Ich danke euch für das lesen und würde mich wirklich sehr über aufbauende Worte freuen! Und was mich etwas beruhigt ist, dass ich hier mal schreiben kann, ohne Angst zu haben, man könnte ja anhand der Daten (Zwillinge, welches Medikament, Aufträge, Chef, etc.) herausfinden wer ich den in der „realen“ Welt bin.

Zum Schluss merke ich gerade etwas Ruhe, weil ich mir das vermutlich gerade Wort wörtlich von der Seele geschrieben haben.
Ein Blinder versteht die Sichtweise des Blinden.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

chetigol 636 09. 07. 2020 12:03

Re: Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

Mania67 213 09. 07. 2020 12:50

Re: Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

rhz 192 09. 07. 2020 13:34

Re: Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

FLYHIGH 200 09. 07. 2020 13:41

Re: Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

fünkchen 172 09. 07. 2020 19:38

Re: Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

rhz 195 09. 07. 2020 21:32

Re: Manie vorbei. Hallo Scherbenhaufen.

fünkchen 186 12. 07. 2020 20:38



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen