Re: Komorbidität bei Bipolarer Störung

17. 07. 2020 11:02
genau es ist nicht jedes mal gleich schlimm. ich wünsche dir gutes gelingen. was mir auch hilft, ist mich im vorfeld zu beruhigen, damit ich mehr oder weniger gut vorbereitet ins kalte wasser stürzen kann, in diesem fall das treffen. mir läuft es besser, wenn ich mich vorher nicht reinsteigere. ich muss auch noch lernen, dass das auch sein darf, dass ich mal die stille beobachterin bin. was bei mir auch wunder wirkt, wenns schwierig wird mit den rauchetn rauszustehen oder die toilette aufzusuchen, auch wenn ich dort gar nichts machen muss, nur pause. toll, dass du das mit der berufsschule gemeistert hast. ich bin jedesmal erleichtert, wenn ich es wieder geschafft habe. am wochenende steht das familienessen von der familie meines freundes an, da bin ich wieder gefordert. vielleicht kann ich da üben mir nicht so einen druck zu machen, dass ich unbedingt mitreden muss. das wär mal ein gutes übungsfeld.

Diagnose Bipolare Störung I seit 2009

akineton ret. morgens
Valproat 500mg

latuda 40mg abends

Lithiofor morgens und abends

Valproat 800mg

Sequase 25mg bis 50mg bei bedarf z. schlafen
Temesta 1mg bei schlimmem bedarf


Mit Liebe und Ruhe betrachtet ist die Welt am Schönsten
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Komorbidität bei Bipolarer Störung

SearchMyself 1046 05. 07. 2020 16:39

Re: Komorbidität bei Bipolarer Störung

Milla 205 10. 07. 2020 09:14

Re: Komorbidität bei Bipolarer Störung

SearchMyself 195 11. 07. 2020 18:36

Re: Komorbidität bei Bipolarer Störung

Milla 149 16. 07. 2020 18:28

Re: Komorbidität bei Bipolarer Störung

SearchMyself 150 16. 07. 2020 18:46

Re: Komorbidität bei Bipolarer Störung

Milla 322 17. 07. 2020 11:02



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen