Wie helfe ich in einer depressiven Phase?

06. 06. 2020 15:45
Hallo,
Ich weiß gerade wirklich nicht weiter.
Meine beste Freundin leidet unter einer bipolaren Störung, was in ihrem Umfeld niemand weiß. (Wir wohnen durch das Studium relativ weit entfernt voneinander und neben ihren Eltern, die aber nicht wissen wie heftig es ist, bin ich die einzige die davon überhaupt weiß)
Momentan befindet sie sich gerade in einer ziemlichen Down-Phase, das heißt, sie verlässt seit Tagen das Bett nicht, liegt nur im abgedunkelten Zimmer, steht nicht einmal auf, um zu essen. Ich habe versucht, ihr irgendwie telefonisch etc zu helfen, aber sie ist gar nicht wirklich in der Lage, mich wahrzunehmen glaube ich, sie ist wie in einer Parallelwelt.
Sie hat mir gestern gesagt, dass sie seit einigen Tagen auch ihre Medikamente nicht mehr nimmt, weil die Nebenwirkungen zu stark sind...
Ich habe versucht, sie zu überreden, wenigstens 3 mal am Tag zu festen Zeiten aufzustehen und etwas zu essen, um etwas Struktur zu haben, aber darauf reagierte sie aggressiv und meinte ich wisse überhaupt nichts. Mir ist klar, dass ich sie in dem Moment überfordert habe und ich weiß ja, dass für sie jede kleinste Bewegung schwierig erscheint. Ich wünschte, ich könnte ihr irgendwie klarmachen, dass ich sie besser verstehe, als sie denkt bzw dass sie mit der Sache nicht allein ist.
Ich weiß jetzt wirklich nicht, wie ich mich verhalten soll, aber ich mache mir ziemliche Sorgen, zumal sie allein wohnt und zur Zeit coronabedingt auch nicht in die Uni geht und so weiter. Vor einigen Jahren hatte sie auch schon einen Suizidversuch hinter sich gehabt... Sollte ich ihr einige Dinge abnehmen (also mal zu ihr fahren, nach der Post schauen, für sie kochen, damit sie wenigstens mal etwas isst etc) oder sollte ich ihr lieber Freiraum lassen und eher abwarten? Und sollte ich sie versuchen zu überzeugen, ihre Medikamente wieder zu nehmen oder ist das keine so gute Idee?
Ich weiß grad gar nicht mehr, wie ich mich verhalten soll; dadurch, dass sie mir sehr nahe steht, fällt es sehr schwer, eine rationale gesunde Distanz zu der Sache zu wahren.
Über Ratschläge würde ich mich wirklich freuen, danke schonmal :)

Liebe Grüße und bleibt alle gesund :)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Wie helfe ich in einer depressiven Phase?

Loony5 728 06. 06. 2020 15:45

Re: Wie helfe ich in einer depressiven Phase?

nebulos 267 06. 06. 2020 16:13

Re: Wie helfe ich in einer depressiven Phase?

Fruchtsaft 206 08. 06. 2020 11:25

Re: Wie helfe ich in einer depressiven Phase?

Heike 221 08. 06. 2020 14:25

Re: Wie helfe ich in einer depressiven Phase?

fluuu2 295 12. 06. 2020 11:03



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen