Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

24. 05. 2020 10:06
Hallo liebe Forengemeinde,

Ich bin neu hier, und war in erster Linie auf der Suche nach Hilfe für Angehörige. Leider ist es mit der derzeitigen Lage sehr schwer Termine zu bekommen, oder Selbsthilfegruppen, da ja alles auf Eis liegt.

Ich will euch meine Lage kurz schildern. Ich bin 37 Jahre, verheiratet und Mutter von den zwei tollsten Mädels die man sich nur vorstellen kann. Mein Leben lief rundum perfekt, bis vor 4 Wochen plötzlich nachts die Polizei bei uns vor der Tür stand. Meine 14 jährige Grosse hatte auf Instagram ihren Selbstmord angekündigt. Gott sei dank hat sich eine junge Followerin ein Herz genommen, und die Polizei verständigt.

Seit dem ist sie im Klinikum auf der geschützten Station untergebracht. Mit richterlicher Verfügung, Weil Sie nicht bleiben wollte. Auf Station geht es ihr seitdem zunehmend schlechter, sie nutzt jede unbeobachtete Minute um sich zu verletzen, isst nichts, und schläft kaum. Zuletzt hat Sie diese Woche eine Magensonde bekommen, um schlimmeres zu verhindern. Seit 10 Tagen bekommt Sie Quetiapin und Tavor wenn Sie sehr angespannt ist. Eine Diagnose haben wir noch nicht. Es läuft wohl auf eine bipolare Störung hinaus, obwohl sie auch psychotische Symptome zeigt.

Und ich......Ich leide mit. Meine Gefühle überschlagen sich. Die letzten 4 Wochen waren die Hölle für mich. Wut, Verzweiflung, Fassungslosigkeit, Enttäuschung, Selbstvorwürfe....
Was habe ich übersehen? Wann hat das angefangen? Warum habe ich nichts bemerkt? Wie konnte es nur soweit kommen? Sie hat sich bis zuletzt nichts anmerken lassen, war immer fröhlich und gut drauf. Sie hat gern den Clown gespielt und uns immer zum lachen gebracht. Vielleicht hätte mich das stutzig machen sollen.
Ich weiss, das bringt mich nicht weiter, und ich versuche stark zu sein, auch für meine kleine Tochter, die mich jetzt noch mehr braucht. Aber im Moment bin ich am Ende, ich weiss nicht, wie ich das durchstehen soll. Mein Leben wie es bisher war ist vorbei. Es wird auch später nie mehr sein wie vorher.
Vielleicht finde ich hier Antworten, auf viele Fragen, die ich habe, oder finde andere Eltern, die das gleiche durchgemacht haben.

Entschuldigung für den langen Text, aber es tat wirklich gut, dass mal los zu werden

Liebe Grüsse Mia
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Mia-Maus 1074 24. 05. 2020 10:06

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

SearchMyself 346 24. 05. 2020 11:36

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Mia-Maus 305 24. 05. 2020 12:08

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

SearchMyself 258 24. 05. 2020 13:31

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

kinswoman 318 24. 05. 2020 12:01

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Mia-Maus 252 24. 05. 2020 12:14

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Wesker 252 24. 05. 2020 22:33

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Mia-Maus 214 25. 05. 2020 07:03

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Milla 238 25. 05. 2020 08:40

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

Wesker 239 31. 05. 2020 17:24

Re: Verzweifelte Mutter sucht Hilfe (vorsicht, evtl. Trigger)

linda154 109 17. 07. 2020 11:29



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen