Re: Bin ich normal

29. 03. 2020 16:36
Gerade in der Zeit von staatlich verordneter Ausgangssperre und Kontaktverbot empfinde ich es persönlich als großes Plus, gut und auch gerne allein sein zu können. Schaue ich mich in meinem Umfeld um, sehe ich, jetzt, wo jeder mehr oder weniger auf seine eigene Existenz zurückgeworfen ist, gerade diejenigen innerhalb kürzester Zeit einbrechen, die ich immer als besonders stark, unerschütterlich und mit beiden Beinen fest im Leben stehend wahrgenommen habe.
Vielleicht hilft dir dieser Ansatz ja ein wenig bei der Frage, ob dein Bedürfnis nach Rückzug "normal" sei oder nicht. Darüber hinaus empfehle ich dir das Buch von Anja Rützel "Lieber allein als gar keine Freunde". Der Titel sagt ja eigentlich schon alles ;-).

Lieben Gruß

Bi_Happy

"When nothing goes right - go left."

weiblich, Baujahr 1978, berufstätig in Teilzeit, zwei Hunde

Bipolar I mit im Vordergrund stehenden manischen Episoden, Rapid Cycling und Mischzuständen
Diagnostiziert seit 2019

Medikation:
300 - 450 mg Quetiapin retard (Seroquel)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bin ich normal

SPITZMAUS 810 24. 03. 2020 12:34

Re: Bin ich normal

On4wheels 189 24. 03. 2020 13:31

Re: Bin ich normal

SPITZMAUS 160 24. 03. 2020 15:38

Re: Bin ich normal

Deborah 175 24. 03. 2020 17:00

Re: Bin ich normal

SPITZMAUS 162 24. 03. 2020 19:21

Re: Bin ich normal

Milla 150 26. 03. 2020 08:22

Re: Bin ich normal

SPITZMAUS 134 26. 03. 2020 18:30

Re: Bin ich normal

Wesker 125 27. 03. 2020 08:59

Re: Bin ich normal

SPITZMAUS 152 27. 03. 2020 12:00

Re: Bin ich normal

fluuu2 128 28. 03. 2020 12:09

Re: Bin ich normal

Bi_Happy 119 29. 03. 2020 16:36

Re: Bin ich normal

SPITZMAUS 145 29. 03. 2020 23:36

Re: Bin ich normal

Bi_Happy 201 30. 03. 2020 07:59



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen