Krankheitsbedingtes Verhalten

29. 02. 2020 17:17
Hallo Uli,

ich finde jetzt nicht, dass man um einen bipolaren Mann herumtanzen muss. Was gibt es da zu deuten?
Guck Dir sein Verhalten mit gesundem Menschenverstand an und entscheide, ob Du das so mitmachst.


Die Krankheit steht vorne. Wenn er "wieder" eine Manie hatte, ist es wichtig, warum.
Weil er seine Medikamente abgesetzt hat? Oder er nimmt gar keine? Oder es gibt noch andere Gründe?


Wenn das Problem die Krankheit ist, kann die Krankheit die Beziehung kaputt machen.
Du bringst nichts in Ordnung, wenn Du Dich auf krankheitsbedingtes Verhalten beziehst.


Die Krankheit muss behandelt werden. Unbedingt.


Mir ist deshalb nicht klar, warum Du Dich nur auf die Beziehung beziehst. Die Krankheit ist da
und macht auch auf die Beziehung kaputt.

Und dann willst Du alles richtig machen, wenn ich das so lese. Gegen die Krankheit kommst Du nicht an.
Er auch nicht, wenn er sich nicht behandeln lässt.

Er muss stabil werden und bleiben.

Solltest Du aus Erfahrung wissen, dass das nicht seine Vorstellung ist (wie viele Jahre bipolarer
Krankheit erlebst Du schon mit?), dann musst Du entscheiden, ob Du das weiter mitmachst.
Und nicht um ihn herumtanzen, weil er versucht, witzig zu sein.

Wenn er weiß, dass er alles mit Dir machen kann, dann macht er das auch.

Viele Grüße

Cornelia
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bipolare Störung

Uli123 1008 28. 02. 2020 13:51

Krankheitsbedingtes Verhalten

Lichtblick 319 29. 02. 2020 17:17

Re: Krankheitsbedingtes Verhalten

fluuu2 494 29. 02. 2020 22:19



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen