Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

14. 12. 2019 19:45
Ich habe mitgezeichnet, auch wenn ich nicht glaube, dass wir dadurch den Personalmangel beheben. Aber besser der gesetzliche Rahmen ist da, als wenn es bereits dadurch zu Engpässen kommt.

Woran es liegt?
Der Zielgruppe geht es nicht gut und man hat was anderes zu tun als sich um Petitionen zu kümmern beispielsweise.
Man glaubt nicht an Erfolg.
Man ist zugedröhnt von Medikamenten ...

/edit:
Ich habe jetzt auch Hemmungen, den Link weiterzuleiten. Möchte nicht für manisch gehalten werden, weil ich mich plötzlich wieder melde ...

---
m, Baujahr 80, GdB 70, voll erwerbsgemindert, berufsunfähig
Diagnosen: 03/2009 Depression, 06/2012 schizo-affektive Störung, 08/2016 bipolare Störung, 02/2019 Psoriasis, 03/2019 Psoriasisarthrititis u.a.
Medis: Valproat 1500mg, Olanzapin 2,5mg u.a.

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.12.19 19:56.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

kinswoman 822 27. 11. 2019 18:40

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

Irma 166 27. 11. 2019 20:33

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

Mania67 155 28. 11. 2019 19:37

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

kinswoman 132 28. 11. 2019 18:00

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

kinswoman 133 02. 12. 2019 17:33

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

kinswoman 113 11. 12. 2019 09:18

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

kinswoman 99 14. 12. 2019 09:25

Re: Bundestagspetition: Mehr Personal für psychische Gesundheit

Hotte 159 14. 12. 2019 19:45

Geschafft!

kinswoman 74 10. 01. 2020 12:32



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen