Raus aus der Krise

LO
16. 11. 2019 22:53
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und die Diagnose bipolare Störung bei meinem Mann ziemlich frisch. Derzeit ist er in einer ziemlichen Tiefphase, aber muss noch einige Zeit abwarten, bis die Therapie beginnt und ggf Medikamente ausgewählt werden. Wir haben schon in Kleinkind und erwarten in 3 Wochen unser zweites Kind. In dieser Zeit werden wir ihn besonders "brauchen" und hoffen natürlich auch so, dass es ihm bald wieder besser geht. Ich weiß, dass es sehr unterschiedlich ist, was einem hilft und dass auch keine "Wunderrezepte" von heute auf morgen gibt, mich würde trotzdem interessieren, was eure Herangehensweisen in Tiefphasen sind. Sei es als Angehörige oder Betroffene.
Besten Dank
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Raus aus der Krise

LO 533 16. 11. 2019 22:53

Re: Raus aus der Krise

Heike 202 16. 11. 2019 23:08

Re: Raus aus der Krise

Lady bug 130 17. 11. 2019 20:42

Re: Raus aus der Krise

MadameX 152 17. 11. 2019 21:12

Re: Raus aus der Krise

Milla 148 22. 11. 2019 15:39



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen