Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

11. 11. 2019 23:59
Hallo zusammen,

immer wieder kommt es hier zu Diskussionen um einen Medikamentenausstieg einschließlich alternativer Angaben, deren Seriösität aufgrund der fehlenden Machbarkeit und Nachhaltigkeit anzuzweifeln ist. Häufig werden dabei Medikamente verteufelt. Ich würde es gerne Kritisieren nennen wollen, aber bei der Verwendung des Begriffs Kritik erwarte ich auch immer schlüssige und stichhaltige Argumente. Ich wünschte mir eine Streitkultur basierend auf Argumenten.

Aber was ich mich immer deutlicher Frage, ist, wie würde eine solche Diskussion von der Gesellschaft aufgenommen werden? Die Gesellschaft muss doch denken, haben die nichts Besseres zu tun oder vermutlich werden sie auch denken, was finanzieren wir hier eigentlich im Solidarprinzip?

Die Krankheit ist sehr brutal und viele von uns sind abhängig vom Staat (Therapien, Medikamente, EU-Rente,...) oder gegebenenfalls eingebettet in die Familie. Bei einigen Beiträgen habe ich das Gefühl, dass dies als gegeben angenommen wird. Ich schreibe bewusst von Beiträgen, weil ich die Personen dahinter nicht sehe. Wenn man nur 85 Jahre zurückdenkt, da war das für eine kurze Zeit sogar mal sehr krass anders. Und weiter zurückgedacht, na ja...

Wir können größtenteils für unsere Krankheit nichts, aber die Unterstützung die wir heute erhalten entspringt keinem Naturgesetz!

Worauf will ich hinaus?

Welche Verantwortung haben wir eigentlich als Betroffenene gegenüber der Gesellschaft?

Für mich ist dies keine Einbahnstraße und ich bin da schon sehr demütig. Häufig kann man nicht viel machen, egal wie hart man kämpft, aber eine gewisse Seriösität im Umgang mit der Krankheit verlangt dem Umfeld Respekt ab. Das Wort Seriösität kann Vieles bedeuten. Ich betone immer die Disziplin in meinen Beiträgen, zusätzlich meine ich einen ehrlichen Umgang mit der Krankheit.

Welche Verantwortung haben wir als Betroffene gegenüber der eigenen Klientel?

Ein unseriöser Umgang mit der Krankheit zieht die anderen Betroffenen mit hinein. Für mich entsteht Diskriminierung nicht nur durch Desinformation, sondern auch durch bestimmte Ereignisse durch Betroffene. Ab einem gewissen Punkt und unter bestimmten Umständen kann ich die Abneigung des Umfelds sehr gut nachvollziehen. Im heutigen Informationszeitalter ist die Verbreitung vor allem negativer Nachrichten und Berichte neben Katzenfotos enorm.

Ich finde, dass es sehr viel Sinn macht, auch an die anderen zu denken oder wie und wo man selbst im Bezug zum Umfeld steht.

Diese Fragestellung existiert schon wesentlich länger in mir.

Viele Grüße, nebulos



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.19 00:06.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

nebulos 1115 11. 11. 2019 23:59

Gesellschaft?

dry 213 12. 11. 2019 05:40

Re: Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

A20213 204 12. 11. 2019 09:56

Re: Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

Friday 214 12. 11. 2019 13:00

Die Gesellschaft weiß nicht, was bipolar ist

Lichtblick 170 12. 11. 2019 21:34

Re: Die Gesellschaft weiß nicht, was bipolar ist

A20213 159 13. 11. 2019 07:26

Re: Die Gesellschaft weiß nicht, was bipolar ist

kinswoman 120 13. 11. 2019 18:55

Re: Die Gesellschaft weiß nicht, was bipolar ist

A20213 132 13. 11. 2019 19:15

Re: Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

kinswoman 189 12. 11. 2019 23:38

Re: Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

Friday 153 13. 11. 2019 12:25

Re: Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

JohannavonOrleans 146 13. 11. 2019 15:36

Re: Welche Verantwortung haben die Betroffenen?

MadameX 149 14. 11. 2019 15:31

Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

nebulos 141 15. 11. 2019 17:33

Pseudonym gelüftet

Lichtblick 110 15. 11. 2019 18:54

Re: Pseudonym gelüftet

nebulos 103 15. 11. 2019 19:38

Re: Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

Frankkk 107 15. 11. 2019 19:00

Re: Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

Frankkk 90 15. 11. 2019 19:02

Re: Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

A20213 91 15. 11. 2019 19:14

Re: Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

zuma 90 15. 11. 2019 19:15

Re: Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

nebulos 91 15. 11. 2019 20:04

Re: Nur lesbar, wenn man von mir nicht schon genervt ist!!!

soulvision 123 15. 11. 2019 20:40

Re: Welche Verantwortung hat überhaupt ein Mensch?

Heike 107 15. 11. 2019 19:28

Re: Welche Verantwortung hat überhaupt ein Mensch?

kinswoman 107 15. 11. 2019 20:11

@ Admin - bitte um Löschung des Baums

nebulos 121 15. 11. 2019 20:22

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

Friday 96 16. 11. 2019 13:55

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

A20213 93 16. 11. 2019 14:09

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

nebulos 88 16. 11. 2019 15:15

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

A20213 83 16. 11. 2019 15:41

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

nebulos 92 16. 11. 2019 16:02

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

A20213 73 16. 11. 2019 16:44

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

nebulos 81 16. 11. 2019 17:20

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

A20213 78 16. 11. 2019 17:47

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

nebulos 87 16. 11. 2019 18:24

Re: @ Admin - bitte um Löschung des Baums

A20213 83 16. 11. 2019 18:38

Diese Diskussion darf auch im Forum sein.

Heike 104 16. 11. 2019 19:44

Re: Diese Diskussion darf auch im Forum sein.

nebulos 89 16. 11. 2019 20:36

An Heike: Ich habe kein Handicap

Lichtblick 114 16. 11. 2019 20:47

Re: An Heike: Ich habe kein Handicap

Heike 116 16. 11. 2019 20:56

Re: An Heike: Ich habe kein Handicap

Lichtblick 159 17. 11. 2019 19:32

Re: An Heike: Ich habe kein Handicap

nebulos 145 16. 11. 2019 21:03

Ein Recht auf Teilhabe!

Heike 127 15. 11. 2019 20:14



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen