Paroxetin hilft mir nicht mehr

27. 10. 2019 17:57
Hallo,

ich habe eine Frage zum Antidepressivum Paroxetin. Auf meinen Wunsch verschrieb mir meine Psychiaterin diese Tabletten (20 mg - 1x tgl morgens) gegen Depressionen und Angst/Panik. Ich nehme diese nun seit ca. 10 Wochen. Leider haben meine Ängste und auch die "Angst vor der Angst" nicht nachgelassen; die Depris halten sich "im Rahmen". Ist evtl. die Dosis des Paroxetin zu niedrig???

Dafür bin ich nur noch schlapp und dauermüde und könnte den ganzen Tag (und auch nachts!) schlafen. Sollte ich noch Geduld haben und besteht nach 2 1/2 Monaten noch Hoffnung auf eine positive Wirkung?

Immerhin hat mir das Medikament bis 2012 (Klinikaufenthalt wg. Bipolarer Störung/schwere Manie) hervorragend (!) geholfen. Ich fühlte mich damals nicht mehr depressiv und konnte auch wieder verreisen. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen bzw. kurz seine/ihre Erfahrung/en mit diesem Medik. mitteilen?

Gruß
Bonnaparte



m, 65, wohne im Raum Köln/Bonn
Bipolare Störung, Angststörung
Medikamente: Quiloneum ret. (= Lithium) 1-0-1-0, Seroquel ret. 150 mg 0-0-1-0, Paroxetin 20mg 1-0-0-0



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.19 18:01.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Paroxetin hilft mir nicht mehr

Bonnaparte 462 27. 10. 2019 17:57

Re: Paroxetin hilft mir nicht mehr

abcd 148 29. 10. 2019 02:32

Re: Paroxetin hilft mir nicht mehr

dc 125 05. 11. 2019 05:50

Re: Paroxetin hilft mir nicht mehr

dc 91 09. 11. 2019 04:01



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen