Re: @ Frankkk

20. 10. 2019 16:22
Was Ihr schreibt, gibt mir große Hoffnung. Ich bin gerade dabei, mich aus dem Arbeitsleben zu verabschieden, weil ich erstens bald 63 bin und zweitens merke, dass die Arbeit mich regelmäßIg depressiv werden lässt. Ich bin seit ich zwanzig bin bipolar, weiß das seit ca. 25 Jahren, nehme seitdem Lithium, das hat gut geholfen. Bis vor zweieinhalb Jahren eine <große Krise kam. Seitdem zusätzlich Lamotrigin. War auch gut, aber Stress haut mich immer wieder um.

Deshalb habe ich die große Hoffnung, dass es mir so gehen wird wie Euch wenn ich den Ausstieg vollzogen habe.

Danke für die Bestätigung für meine Gedanken!

Wiesobinichhier
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lebenssituation verändert = Stabilität

Caro_Wien 756 09. 10. 2019 08:11

Re: Lebenssituation verändert = Stabilität

Ydurt 200 09. 10. 2019 12:45

Lebensituation perfekt für bipolare ≠ zwangsläufige Stabilität

roobb 214 09. 10. 2019 13:22

Re: Lebenssituation verändert = Stabilität

Deborah 195 09. 10. 2019 19:07

Re: Lebenssituation verändert = Stabilität

Frankkk 184 09. 10. 2019 19:26

@ Frankkk

Deborah 228 09. 10. 2019 20:18

Re: @ Frankkk

Wiesobinichhier 228 20. 10. 2019 16:22



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen