Selber aus Klinik entlassen?

01. 10. 2019 19:53
Hallo an alle,
Ich bin seit Sonntag in der Klinik. Gab eine Krisensituation die sich zugespitzt hat.
Wurde von Sonntag bis heute Mittag auf der Akutstation „verwaltet“.
Jetzt bin ich auf einer Bipolaren bzw. Depressionsstation. Werde auf Lithium eingestellt, das hab ich allerdings schon ambulant mit meinem Psychiater begonnen.

Nach langer ambulanter Therapie, weiß ich schon ziemlich genau, was mir gut tut und was nicht. Ich empfinde hier nicht, die nötige Hilfe bzw Therapie zu bekommen.

Es war gut erstmal aus der Krise herauszukommen, aber ich bin wieder einigermaßen die Alte. Was mich in die Situation gebracht hat, ist mein Alltag zuhause ( kleine Kinder, die die letzten Jahre doch stark meine Kräften gezerrt haben. Ich weiß, ich brauche zusätzlich zu meinem Psychiater, eine gute Lithium Einstellung, sowie eine ambulante Therapie.

Ich will und muss konkret in meinem Alltag, die Achtsamkeit und Entspannung finden, die ich brauche um auch eine gute Mama zu sein.
In der jetzigen Klinik finde ich das Angebot für meine Probleme eher mager. Ich senke nicht, dass ich lernen muss meinen Tagesablauf zu organisieren, an ergotherapeutische Maßnahmen teilzunehmen und (für mein Empfinden) grundlos Tavor zu bekommen.

Ich weiß ich habe mich als Person die letzten Jahre vernachlässigt und muss das ändern. Dazu kam jetzt zur Krise viele Konflikte mit meinem Mann. Daher denke ich doch, dass es gut war erstmals notfallmäßig aufgenommen worden zu sein.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich eine Psychotherapie inkl. Therapiesitzungen als Paar für meinen /unseren Alltag brauche. Ich hab hier viel Lehrlauf, einmal die Woche Visite und einmal die Woche ein Therapeutengespräch von ca. 20 min.

Zudem finde ich die Oberärztin nicht gerade emphatisch bzw. sympathisch. Ich ziehe auch den Vergleich zu meinem stationären Aufenthalt vor 17 Jahren in einer anderen Klinik. Da war mehr zu dahinter. Bin am zweifeln, ob ich gehen soll, dass einzige was mich abhält, ist die Auseinandersetzung mit den Ärzten (will immer gut ankommen, Leute nicht enttäuschen ect) und meine Mutter, die meint ich müsse hier bleiben.

Mein Bauchgefühl hat mich bisher nicht im Stich gelassen?!

Hat irgendjemanden sich schon frühzeitig aus der Klinik entlassen oder war nur zur Krisenintervention kurz stationär?
Freue mich auf eure Antworten.

Grüße M.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.19 19:59.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Selber aus Klinik entlassen?

melma 1061 01. 10. 2019 19:53

Re: Selber aus Klinik entlassen?

Ver-rückt 259 01. 10. 2019 20:11

Re: Selber aus Klinik entlassen?

dino 230 02. 10. 2019 09:07

Re: Selber aus Klinik entlassen?

melma 250 02. 10. 2019 11:30

Re: Selber aus Klinik entlassen?

Kati-A 204 02. 10. 2019 12:03

Re: Selber aus Klinik entlassen?

fünkchen 190 02. 10. 2019 20:22

Re: Selber aus Klinik entlassen?

fünkchen 185 02. 10. 2019 20:24

Re: Selber aus Klinik entlassen?

melma 213 02. 10. 2019 20:36

Re: Selber aus Klinik entlassen?

fünkchen 192 02. 10. 2019 21:57

Re: Selber aus Klinik entlassen?

dino 201 03. 10. 2019 10:29

Re: Selber aus Klinik entlassen?

dino 250 03. 10. 2019 10:30

Re: Selber aus Klinik entlassen?

melma 472 09. 10. 2019 13:35



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen