Re: Borderline UND Bipolar??

29. 09. 2019 20:55
Hallo an Alle,

@yela : danke für deine Antwort :) das mit der Zweitmeinung ist auf jeden Fall ein guter Gedanke!

@chihuahua83 : ich kann nur sagen woran ich es bei mir erkenne, es gibt so viele Facetten und Formen dass das Erleben, wie bei so vielen psychischen Erkrankungen, bestimmt oft sehr verschieden ist.
Vordergründig ist die Anspannung, die, wenn man sie nicht im Blick hat oder ignoriert, in die Hochanspannung steigt und das ist dann eher nicht so gut. Man kann nicht mehr denken, sich nicht kontrollieren, alles rast, man möchte diesen Zustand nur so schnell wie möglich beenden. Heftige Wut, auf die kleinsten Auslöser (Trigger) ist oft ein Thema. Mein sich immer wieder verändernde Bild auf meine Umwelt, meine Mitmenschen und mich selber..dies führt dazu dass alles was sich in einem Moment noch sicher und gut anfühlt im nächsten Moment total sch**ist und mich wiederum ins strudeln bringt..Idealisieren..Abwerten..Idealisieren..Abwerten.....usw.
Das sehr häufige und anhaltende Gefühl von innerer Leere..(für mich das schlimmste)
Dissoziationen gibt es bei mir auch, aber ich denke eher durch die PTBS..
Soo..ich hoffe es einigermaßen verständlich wiedergegeben zu haben..

Liebe Grüße Schneewittchen
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Borderline UND Bipolar??

Schneewitchen 381 27. 09. 2019 12:50

Re: Borderline UND Bipolar??

yela 148 27. 09. 2019 14:15

Re: Borderline UND Bipolar??

chihuahua83 108 29. 09. 2019 16:18

Re: Borderline UND Bipolar??

Schneewitchen 134 29. 09. 2019 20:55



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen