Re: Schizoaffektiv

04. 10. 2019 15:05
Hallo Ladybird12,

für Dich sind nun neben psychotischen Symptomen bzw. Frühwarnzeichen auch die Affektstabilität wichtig. Nachteil an dieser Diagnose ist, dass es dafür keine spezialisierten Gruppen gibt. Du kannst Dich weiterhin Schizophrenen anschließen oder zu Bipolaren gesellen.
Wichtig ist, Diagnose hin oder her, dass Du Deine eigenen Frühwarnzeichen herausarbeitest, die Dir helfen, irgendwie in der Mitte zu bleiben und in keine stärkere Krise zu geraten.

Was kann Dir helfen, sich anbahnende Depressionen frühzeitig zu erkennen und was kannst Du dann tun, um nicht ganz abzurutschen?

Für meine Schwankungen kann ich sicher immer einen plausiblen Auslöser finden, wenn mich jemand danach fragt. ;)

Zur Ich-Störung gibt es u.a. einen Eintrag bei der Wikipedia: [de.wikipedia.org]

---
03/2009 Depression diagnostiziert, 06/2012 schizo-affektive Störung diagnostiziert, 08/2016 bipolare Störung (Typ 1) diagnostiziert, 02/2019 Psoriasis diagnostiziert, 03/2019 Psoriasisarthritits diagnostiziert
Valproat 1500mg, Olanzapin 2,5mg (zuvor Lithium 1125mg)

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Schizoaffektiv

Ladybird12 607 24. 09. 2019 15:39

Re: Schizoaffektiv

Ladybird12 163 25. 09. 2019 07:32

Re: Schizoaffektiv

downtoearthguy 133 29. 09. 2019 11:06

Re: Schizoaffektiv

turtle 157 25. 09. 2019 08:22

Re: Schizoaffektiv

nebulos 174 25. 09. 2019 09:13

Re: Schizoaffektiv

Ladybird12 153 26. 09. 2019 05:06

Re: Schizoaffektiv

Arsus 141 27. 09. 2019 00:08

Re: Schizoaffektiv

Ladybird12 125 28. 09. 2019 09:04

Re: Schizoaffektiv

FLYHIGH 126 28. 09. 2019 11:54

Re: Schizoaffektiv

Hotte 126 04. 10. 2019 15:05



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen