Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

25. 09. 2019 10:40
Ja es geht mir tatsächlich um die abstrakte Grundhaltung,
den Umgang mit den Gefühlen oder der Haltung was das mögliche wiederauftreten von Krankheitsphasen betrifft.
Was da in euch vorgeht, ganz unabhängig vom individuellen Umgang mit der Erkrankung.
In stabilen Zeiten eben, wenn man sich gesund fühlt, der betroffene Angehörige gesund wirkt und ganz er selbst ist.

Dieses Damoklesschwert der bipolaren Störung das immer über den Betroffenen, der Familie, der Beziehung und den Zukunftsplänen hängt.

Soll man es an die Wand nageln das blöde Damoklesschwert und polieren und hegen und pflegen und in den Mittelpunkt des Lebens stellen?
Oder einfach im Keller verstecken und hoffen es nie mehr zu sehen bzw. leugnen dass es über allem schwebt?
Kann man es mit einem anderen "Zauberschwert" bekämpfen?
Es hat sicher mit Akzeptanz zu tun, auch. Und mit "realistisch sein".

Ich suche da, abgesehen von immer wieder aufblitzender Panik, die ich nicht "bestellt" hab und die so Gedanken aus den Nichts hervorbringt wie: "bloß jetzt nicht (schon) wieder, jetzt wär ganz doof und wir sind nicht bereit, ich kann und will nicht"
möglichst die Balance zu halten.
Obwohl ich schon so oft überrascht wurde und weiß, dass man nie wissen kann was kommt und wie es weitergeht.

Wenn das mich schon immer wieder beschäftigt, als Angehörige, wie "lästig" aber wahrscheinlich im richtigen Maß wichtig, aber schwer zu dosieren
muss das für euch Betroffenen sein?

LG
und danke für das Teilen eurer Erfahrungen und Gedanken

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat.

Rosa Luxemburg
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

kinswoman 1202 24. 09. 2019 11:00

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

nebulos 379 24. 09. 2019 12:45

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

elsbeth 241 24. 09. 2019 19:36

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

fünkchen 248 24. 09. 2019 20:20

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

kinswoman 249 25. 09. 2019 10:40

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

zuma 265 25. 09. 2019 10:59

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

kinswoman 224 25. 09. 2019 11:20

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

zuma 205 25. 09. 2019 12:14

Re:@ kinswoman..

Irma 229 25. 09. 2019 12:00

Re: Re:@ kinswoman..

Ver-rückt 158 25. 09. 2019 19:31

Re: Re:@ kinswoman..

kinswoman 156 27. 09. 2019 16:15

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

Skandal 218 25. 09. 2019 12:51

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

Friday 214 25. 09. 2019 15:21

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

kinswoman 181 25. 09. 2019 21:15

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

Milla 186 25. 09. 2019 18:50

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

kinswoman 187 25. 09. 2019 19:50

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

turtle 193 26. 09. 2019 06:41

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

kinswoman 192 27. 09. 2019 16:18

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

turtle 202 27. 09. 2019 18:24

Re: Schwanken zwischen Angst vor neuer Episode und Verdrängung...

Lichtblick 470 27. 09. 2019 22:32



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen