Lithium/Seroquel/Paroxetin: Wechselwirkungen u. Verträglichkeit?

30. 06. 2019 16:33
Wer hat Erfahrungen mit den o.g. Medis bei gleichzeitiger Einnahme? Seit ca. 2012 nehme ich nun
regelmäßig Lithium (Quiloneum 2x/tgl) und Seroquel prolong (150 mg 1x/tgl) gegen meine Bipolare
Störung ein. Diese Medis vertrage ich auch (mit regelmäßiger Blutkontrolle) recht gut.
Da ich aber auch noch an einer nervigen Angststörung (Angst vor "weiteren" Entfernungen von
zuhause und vor unbekannten und/oder "neuen" Wegen) leide, bat ich meine Psychiaterin, mir
nochmals Paroxetin zu verschreiben. Nach anfänglichen Zögern ("davon können Sie aber sehr
unruhig werden") meinte sie, dass es doch ein Behandlungsversuch wert sein könne. Schließlich
hatte mir dieses Medikament bis zum Ausbruch meiner Bipolaren Störung mit einer schweren
Manie 2012 hervorragend gegen meine Ängste geholfen (dummerweise hatte ich das Parox.
damals selber abgesetzt - danach kam meine Angststörung wieder!).
Was mich beunruhigt: Nachdem ich im Beipackzettel las, das es evtl. zu Wechselwirkungen
mit Lithium kommen kann, fragte ich deshalb meine Ärztin. Sie konnte mir jedoch nichts
Genaueres sagen u. meinte nur, ich soll es mit 1/2 Tabl. 14 Tage lang versuchen (anstelle
ursprünglich nur 7 Tage und dann eine ganze).
Zudem finde ich die Angaben zu den Nebenwirkungen im Beipackzettel sehr verwirrend.

So ist z.B. auch die Rubrik "Gelegentlich" zweimal aufgeführt (lt. Wikipedia aber nicht "1 von 100",
sondern "1 von 1000"). Hier ist von möglichen "Blutungen" die Rede, was mich sehr beunruhigt.
Wie soll man so Vertrauen in Medikamente entwickeln???

Über jede, auch nur kurze Antwort würde ich mich sehr freuen und würde mich evtl.
beruhigen oder/und mir weiterhelfen. Fragen beantworte ich selbstverständlich gerne.

Vielen Dank an alle, die bis hierher gelesen haben.

Herzliche Grüße & alles Gute

Bonnaparte


m, 65 Jahre
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lithium/Seroquel/Paroxetin: Wechselwirkungen u. Verträglichkeit?

Bonnaparte 535 30. 06. 2019 16:33



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen