Lamotrigin und Manie

29. 06. 2019 11:27
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit bekomme ich Lamotrigin, d.h. Erst seit dem 28.06.2019 nehme ich die volle Dosis. Mein Neurologe hatte mir gesagt, dass das das Mittel der ersten Wahl für mich wäre. Leider hatte er mich fälschlicherweise darauf hingewiesen, dass eine Nebenwirkung Gewichtszunahme wäre. Daher sperrte ich mich dagegen.
Inzwischen habe ich einen neuen Neurologen, da der vorherige einen Schlaganfall erlitten hat und nicht mehr praktiziert. Der neue Arzt bestätigte mir was ich im Internet gelesen habe und mir auch Einige von Euch schon bestätigten. Von Lamotrigin nimmt man nicht zu. Andererseits wies er mich darauf hin, dass Lamotrigin hauptsächlich gegen die Depressionen hilft. Er sagte, dass Lamotrigin hauptsächlich bei Patienten eingesetzt wird, die hauptsächlich unter den Depressionen leiden.
Da er leider noch nicht alle Unterlagen von mir vorliegen hatte, riet er mir dazu, zunächst Valproat einzunehmen. Das lehnte ich ab, da ich davon ganz furchtbar zunehme. Ich konnte ihm allerdings aus meiner Erfahrung sagen, dass ich früher ca. alle 3 Jahre manisch wurde. Die restliche Zeit erhielt ich Antidepressiva und Lorazepam(in den Phasen wo die Depressionen besonders schlimm waren). Außerdem habe ich mich während meiner Manie nicht in finanzielle Schwierigkeiten gebracht und war auch meinem Mann immer treu. Meine Äußerungen gegenüber meinen Kollegen und Freunden waren allerdings recht deutlich und verletzend, wobei ein Großteil davon zutraf. Eben Dinge, die man sonst nur denkt, aber nicht sagt. Da ich in der Regel frühzeitig zum Arzt ging, kam es nicht mehr zu den wirklich schlimmen Beschwerden. Verfolgungswahn und die kranke Vorstellung, alle Männer wären Kinderschänder. Mir selbst ist Gott sei Dank so etwa nie zugestoßen

Aber leider zwei sehr engen Freunden. Vielleicht ist das der Grund für diese Wahnidee.

Dennoch habe ich nun Angst in naher Zukunft wieder manisch zu werden. Das ist einfach nur peinlich, wenn ich manisch werde.

Doch das Lamotrigin tut mir wirklich sehr gut. Meine Stimmung ist viel besser. Ich sehe positiver in die Zukunft. Außerdem war ich unter Lithium oft sehr aggressiv, wegen irgendwelcher Kleinigkeiten. Auch mein Mann sieht die Verbesserung.

Also habe ich die Entscheidung getroffen, mit dem Risiko zu leben. Im Gegensatz zu früher bin ich jetzt berentet, so dass beruflicher Stress wegfällt.

Natürlich kann es auch privat zu Stress Situationen kommen. Doch ich hoffe, dass mein Mann und ich selbst die Anzeichen frühzeitig erkennen.

Kurz und gut! Ich wäre daran interessiert, welche Erfahrungen Ihr mit Lamotrigin gemacht habt. Nehmt ihr zusätzlich noch andere Medikamente? Oder habt Ihr dennoch keine Manien mehr?

Lg

Niobe
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lamotrigin und Manie

Niobe 435 29. 06. 2019 11:27

Re: Lamotrigin und Manie

FLYHIGH 158 29. 06. 2019 13:40

Re: Lamotrigin und Manie

BipoBenny 123 30. 06. 2019 15:12

Re: Lamotrigin und Manie

Medihirn 98 01. 07. 2019 00:32

Re: Lamotrigin und Manie

Niobe 102 01. 07. 2019 10:42

Re: Lamotrigin und Manie

Amy123 82 04. 07. 2019 20:51

Re: Lamotrigin und Manie

Billie Jean 83 04. 07. 2019 22:28

Re: Lamotrigin und Manie

Amy123 99 04. 07. 2019 23:38



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen