Re: Trennung und die goldene Regel

28. 04. 2019 11:18
Quote
Lara
Für diese Leute schreibe ich hier, es kann schon helfen, wenn man wenigstens ärgerlich sein darf, und sein eigenes Leid nicht verbergen muss, und seine eigenen Gefühle komplett verbiegen, damit alle fröhlich bleiben und sich nicht gestört fühlen.

Schön und gut, dass du meinst für diese Leute schreiben zu müssen. Ich glaube dir das nicht so ganz.
Davon abgesehen, dass das zumindest hier im Forum sehr wohl einen Platz hat, jeder hier sein "Leid"
schreiben kann und nicht verbergen muss, wenn ein schmerzhaftes Lebensereignis wie eine Trennung,
ihn/sie aus der Bahn wirft,
was im Leben immer wieder vorkommen wird und man gar nicht verhindern kann.

Aber nochmal, es ist kein Anlass, jemanden als unemphatischen moralischen Versager abzustempeln, es ist
zutiefst menschlich und du oder andere haben nicht darüber zu richten oder zu bestimmen was man "darf".
Dieses Schuldgefühle erzeugen ist auch eine Form von Gewalt. Ist dir das bewusst?
Meine Frage, ob du es besser findest wenn jemand z.B. nur aus Mitleid und Pflichtgefühl bleibt bist du gar nicht eingegangen, weil es da anfängt zu haken mit deiner heeren Ideologie.

Nein du schreibst für dich und ich lese da sehr viel Wut, Zorn, Nichtakzeptanz, Auflehnung gegen deine Erkrankung und Verlustangst heraus.
Mit deinem ganzen ideologischen Geschwafel überdeckst du das nur oder machst dir selber was vor.
Ich schätze mal du bist auf irgendeine Art phasig und sicher ist das besser sich hier nicht weiter zu verstricken.
Deine ganzen Feindbilder mal etwas ruhen zu lassen. Das hoffe ich zumindest, dass deine Art zu denken phasig ist, sonst wäre es eine sehr grenzwertige Sicht auf die Gesellschaft und deine Mitmenschen und Friday und zuma lägen womöglich gar nicht sooo falsch (Sekte/Ideologie) wie du meinst.

Ich wünsche dir,
dass du irgendwann erkennst,
was du einem Partner mit deinen hohen moralischen Ansprüchen an Verantwortung und Druck auflädst,
du dich aus deiner Abhängigkeit von einer Beziehung die dir helfen und wenn nötig retten soll, lösen kannst,
dass du keinen Retter brauchst,
und du deine negative menschenverachtende Sicht aufgeben kannst.

Ärzte und Therapeuten sind keine überwiegend unemphatischen Monster, sondern wie Normalos und Angehörige auch, Menschen mit Stärken und Schwächen und ich halte es für falsch, hier einen Berufsstand, Angehörige bzw.
Menschen die keine psychische Erkrankung haben oder ein bestimmtes Medikament zu verteufeln.
Dein ganzer Auftritt hier war für die Katz wenn du mich fragst. So nimmt dich niemand ernst.

Das Leben ist nicht schwarz/weiß, der Mensch nicht gut oder böse.
Und wenn noch ein paar Ärzte Ärztinnen heiraten, ist das nicht der Grund weshalb unsere Gesellschaft immer unsozialer wird.
Ich halte Ideologien, die sich Sorgen um Genschäden machen wenn nicht die Richtigen heiraten und die
Exclusion statt Inklusion (siehe dein Thema eine reine Psycho Gemeinschaft zu bilden) möchten, die
sich in private Dinge wie Beziehungen einmischen als sehr sehr unschön an.
Vorsichtig ausgedrückt. Nicht, dass du mir noch Beleidigung unterstellst.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat.

Rosa Luxemburg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.04.19 11:40.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Trennung und die goldene Regel

Lara81 1277 27. 04. 2019 15:50

Re: Trennung und die goldene Regel

Brickman 295 27. 04. 2019 16:14

Re: Trennung und die goldene Regel

kinswoman 254 27. 04. 2019 17:27

Re: Trennung und die goldene Regel

soulvision 232 27. 04. 2019 19:19

Re: Trennung und die goldene Regel

Lara81 241 28. 04. 2019 08:25

Re: Trennung und die goldene Regel

soulvision 213 28. 04. 2019 13:10

Re: Trennung und die goldene Regel

Brickman 200 28. 04. 2019 13:27

Re: Trennung und die goldene Regel

soulvision 405 28. 04. 2019 17:57

Re: Trennung und die goldene Regel

nebulos 203 27. 04. 2019 17:36

Re: Trennung und die goldene Regel

Lara81 177 28. 04. 2019 08:37

Re: Trennung und die goldene Regel

zuma 188 27. 04. 2019 18:45

Re: Trennung und die goldene Regel

Lara81 231 28. 04. 2019 08:43

Re: Trennung und die goldene Regel

zuma 184 28. 04. 2019 11:07

Re: Trennung und die goldene Regel

Friday 206 27. 04. 2019 19:36

Empathie und Verantwortung

Lara81 178 28. 04. 2019 08:54

Re: Empathie und Verantwortung

Friday 165 28. 04. 2019 12:27

Studie

otacon 201 28. 04. 2019 13:01

Re: Studie

Brickman 166 28. 04. 2019 13:13

Re: Trennung und die goldene Regel

Lara81 190 28. 04. 2019 08:58

Re: Trennung und die goldene Regel

A20213 191 28. 04. 2019 09:20

Re: Trennung und die goldene Regel

kinswoman 214 28. 04. 2019 11:18



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen