Re: Unsicherheit bei der Diagnose

23. 04. 2019 20:12
Hi,

Frage doch beim Dok, ob eine Kombi von Lamotrigin, zur Stimmungsaufhellung und Valproat zur Dämpfung in Frage kämen.
Da ich Lithium nicht vertragen habe, kam ich damit ganz gut zurecht.

Ist nur ne Anregung, was am besten gegen Psychosen hilft weiss ich auch nicht , aber die Nebenwirkungen möglichst gering zu halten wäre das Ziel. Die richtige Dosis zu finden, wo man sich geschützt, aber noch gut fühlt, kann mitunter nur durch try and error ermittelt werden.

Das Problem ist ja, dass die Medis ne Vorlaufzeit haben, bis die wirken und das Absetzen ebenso viel Zeit verlangt.
Um verschiedene Medis ausprobiert zu haben und zu merken was gut für einen ist kann schon viel Zeit in Anspruch nehmen.
Ich brauchte über vier Jahre rauszufinden, welche Medis mich platt machten und mit welchen ich leben könnte, wobei immer auch die Dosis entscheident ist, zuviel und Dir gehts schlecht, zuwenig und es wirkt nicht.

Wenn Du Nebenwirkungen hast, solltest das dem Dok sagen, und vielleicht was anderes ausprobieren?

Die Doks haben KEINE AHNUNG ,wie wir uns unter den Medis fühlen, die müssten die schon selber nehmen, weswegen ich kritisch wäre, was die nun als “richtige Medikamention“ erachten...

Viele hier nehmen Lamotrigin, ein Antiepilektikum, lohnt sich auszuprobieren, vielleicht hilft es?!
Zyprexa, ging mir schlecht damit, wegen Dosis, weiss nicht, wie die Feinjustierung positiv sein kann?

Keiner hier kann sagen, welche Medis am Besten sind, sondern schildern nur Ihre subjektive Erfahrung mit ihnen, wie auch ich!

Meine Erfahrung, mit den falschen Medikamenten kann man sein Leben versauen, weil man keinen Einfluss mehr darauf hat, wie man sich fühlt. Das sollte man keinem Dok überverantworten.

Wünsche Dir ne kritische Auseinandersetzung mit der Wahl Deiner Medis,

Alles Gute,
Medihirn
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Unsicherheit bei der Diagnose

CptBlack 470 23. 04. 2019 15:16

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

Brickman 156 23. 04. 2019 15:39

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

CptBlack 135 23. 04. 2019 16:41

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

Brickman 119 23. 04. 2019 16:58

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

CptBlack 116 23. 04. 2019 17:38

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

Medihirn 162 23. 04. 2019 20:12

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

otacon 120 23. 04. 2019 19:58

Re: Unsicherheit bei der Diagnose

CptBlack 106 23. 04. 2019 20:10



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen