Re: Gedanken zu den Fragen

06. 12. 2018 15:34
Quote
zuma
Beispielsweise eine Arbeitsgruppe arbeitet an etwas und lädt einfach mal ein anderes
Mitglied ein, einen "Blick" auf die Arbeiten zu werfen oder mal eine Meinung abzugeben
oder ähnliches.

Das halte ich für eine gute Idee. Die Arbeit der jeweiligen Fraktionen auch schon vor den Ergebnissen transparenter machen ggü. den anderen Gruppen.

Hatte ich zwar schon im anderen Baum geschrieben:
Mir kommt es so vor, dass die drei Seiten eben nicht trialogisches Arbeiten als ein wichtiges Ziel ansieht. Das Aushängeschild der DGBS-Tagungen reicht imo nicht aus. Die Tagungen waren auch schon 2003 (meine erste Tagung) trialogisch ausgerichtet.
Trialog ist eine Form der Verständigung, der Augenhöhe.
Vielleicht sollte es übers Jahr verteilt mehr tatsächlich trialogische Arbeit geben mit z.B. Veranstaltungen, die von allen gleichermaßen organisiert werden. Inwieweit das ein Ressourcenproblem ist, vermag ich nicht zu sagen.

Des Weiteren kann es hilfreich sein, regelmäßige Supervisionen einzubauen, z.B. 3 x jährlich mit externem Supervisor und nicht erst, wenn das Kind schon droht, in den Brunnen zu fallen.

Wir hier machen das inzwischen 4 x jährlich für alle Aktive und 3 - 4 x jährlich für das Beraterteam.

Akquise von Ehrenamtlern ist schwierig, weil es eben unbezahlt ist. Und man muss aufpassen, dass die Ehrenamtler am Ende nicht noch laufend draufzahlen müssen. Das frustriert, wenn ich für die unentgeltliche Zurverfügungstellung meiner Arbeitsleistung + Zeitaufwand für Fahrten auch noch etwas bezahlen muss, was schlimmstenfalls mein Budget tatsächlich belastet. Viele Bipolare können das eben nur machen, weil sie auf EU-Rente sind. Entsprechend niedrig sind oft die Renten. Das ist dann auch materielle Ausbeutung. Und da hört bei mir der Spaß ganz auf.

Zu überlegen wäre, ob man bestimmte Bereiche nicht auch monitär belohnt, und zwar dort, wo es machbar ist und durch entsprechende Anträge bezuschusst wird. Z.B. die Telefonberatung. Es gibt sicherlich auch andere Bereiche, die man durchaus entlohnen könnte.

Mir scheint's, dass gerade die Profis gerne vergessen, mit wie wenig man leben können muss.

Es ist keine Ehre, bei der DGBS oder sonstwo Arbeitseinsatz zu leisten. Es ist ein Geschenk, ein Segen, und zwar für den Verein und nicht für die Betroffenen.

Wie wir ja wissen, stehen die Interessenten nicht Schlange. Es braucht also kein Auswahlverfahren. Durch Druck und knebelndes Verhalten und immer mehr Druck bleibt die Demotivation nicht aus, beim einen nach kurzer Zeit, beim nächsten dauert es länger. Man sollte seine zart(en)(besaiteten) Pflänzchen regelmäßig gießen und in die Sonne stellen anstatt sie vertrocknen zu lassen im dunklen Keller.

Und wie jemand auf die Idee kommen kann, ein bipolarer Ehrenamtler könne 40 - 80 Stunden wöchentlich arbeiten, auch in Urlaubszeiten, weil es ein Ehrenamt ist und keine bezahlte Arbeit, erschließt sich mir nicht.

Alles Gute
Friday

<|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|>

Nicht alles, was schwankt, ist bipolar.

Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million. Theodore Roosevelt (1858 - 1919)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

DGBS-Betroffenenvertreter 1265 05. 12. 2018 10:05

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

kugelblitz 373 05. 12. 2018 10:26

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

Das Forum-Administrationsteam 380 05. 12. 2018 11:29

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

Heike 333 05. 12. 2018 11:46

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

Heike 322 05. 12. 2018 12:38

Re: DGBS Newsletter 11/2018 - Fragen die sich mir aus dem Editiorial ergeben

Heike 337 05. 12. 2018 11:49

Re: DGBS Newsletter 11/2018 - Meine Vorstellungen zu den Fragen

Heike 318 05. 12. 2018 11:52

Ergänzung

Heike 243 05. 12. 2018 18:31

Gedanken zu den Fragen

zuma 369 05. 12. 2018 15:55

Re: Gedanken zu den Fragen

Friday 328 06. 12. 2018 15:34

Re: Gedanken zu den Fragen

Namenlos 371 06. 12. 2018 19:48

Re: Gedanken zu den Fragen

Namenlos 364 06. 12. 2018 20:22

Re: Gedanken zu den Fragen

Friday 309 06. 12. 2018 21:04

Ehrenamtspauschale

Heike 483 06. 12. 2018 23:15

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

Friday 369 05. 12. 2018 17:41

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

Friday 340 05. 12. 2018 19:08

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

zuma 334 05. 12. 2018 19:33

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

Friday 359 05. 12. 2018 20:00

Re: DGBS Newsletter 11/2018 zur Diskussion

zuma 387 05. 12. 2018 20:23



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen