Re: Tinnitus, Ohrenrauschen.... beginnender Hörsturz

12. 02. 2024 00:56
Liebe Irma,
vielleicht bist du noch im Forum unterwegs und meine Ausführungen erreichen dich!?
Das wirklich Wichtigste beim Tinnitus ist das Weghören. Wie kann das nun funktionieren, wenn man lautes Piepen, Pfeifen oder Knarzen im Kopf/Ohr hat?
Ganz einfach, in die Geräusche des Alltags „hineinhören“ . Das bedeutet, die Aufmerksamkeit (im hier und jetzt) auf die tatsächliche Geräusche lenken.
Wenn ich damit beschäftigt bin, dem Geräusch der Geschirrspülmaschine bewusst zuzuhören, kann ich nicht gleichzeitig auf den Tinnitus achten. Fazit: Der Tinnitus hört sich leiser an.
Auch wird ein Tinnitus In der Stille stärker wahrgenommen, da das Geräusch dann in den Vordergrund ist.
Aber natürlich gibt es hier auch Ausnahmen. Ich höre mir oft ganz bewusst meinen kreischenden Tinnitus an und meditiere in das Geräusch hinein. Im Buddhismus
geht man davon aus, dass hinter dem Geräusch noch ein Geräusch ist. Und dieses Geräusch hören nur ganz wenige Menschenkinder.
Ich habe mit meinen Tinnitus (chronisch seit 13 Jahren, beidseitig, hört sich an als wenn ich neben einer Kreissäge stehen würde, ziemlich laut :-() meinen Frieden geschlossen. Mir ist es noch nicht gelungen, das Geräusch hinter dem Geräusch, zu hören. Aber da ich ja ein ganz besonderes Menschenkind bin (sind wir wohl alle mit einer bipolaren Störung) versuche ich es weiter :-)
Deine Geräuschempfindlichkeit ist eine Hyperakusis. Leider eine häufige Begleiterscheinung. In der Regel lässt diese aber nach einiger Zeit nach und man kann
wieder (auch) lautere Geräusche, (selbst Livekonzerte) hören. Ich spreche auch hier aus Erfahrung. Bei beginnendem Tinnitus und Hyperakusis, der im Ausland begann, konnte ich die Heimreise im Auto nur mit Gehörschutzkopfhörer ertragen. Das Fahrgeräusch des Autos brachte mich fast um den Verstand und so musste ich alle 30 Minuten anhalten. Fatal war, dass die Kopfhörer den Tinnitus verstärkten aber gleichzeitig die Aussengeräusche dämpften. Ich musste mich also zwischen Pest und Cholera entscheiden.
Ich wünsche dir gute Besserung und grüße dich herzlich

Flügel

P.S. Eine ohrenärztliche Untersuchung würde ich auf jeden Fall durchführen lassen. Es gibt, neben den psychosomatischen, noch sehr ernstzunehmende Gründe für einenTinnitus. Diese sollte man unbedingt ausschließen/abklären. Auch sollte man an „eingeklemmte“ Halswirbel denken, diese Blockaden kann man schnell und schmerzfrei lösen und ist damit den Tinnitus ganz fix wieder los.
In meiner Tinnitus- Thearpie habe ich gelernt, dass es mehr als 100 Gründe für einen Tinnitus gibt……
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Tinnitus, Ohrenrauschen.... beginnender Hörsturz

Irma 456 01. 02. 2024 20:34

Re: Tinnitus, Ohrenrauschen...ein hin und her , ich muss raus

Irma 148 02. 02. 2024 18:24

Re: Tinnitus, Ohrenrauschen...ein hin und her , ich muss raus

FLYHIGH 156 02. 02. 2024 18:43

Re: Tinnitus, Ohrenrauschen...ein hin und her , ich muss raus

VanGogh 114 02. 02. 2024 20:55

Re: Tinnitus, Ohrenrauschen...ein hin und her , ich muss raus

Leuchtturm1 102 05. 02. 2024 08:47

Re: Tinnitus, Ohrenrauschen.... beginnender Hörsturz

Flügel 136 12. 02. 2024 00:56



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen