Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

21. 03. 2023 06:47
Guten Morgen Foris,

das nachfolgende Märchen spielt(e) in meinem Leben eine wichtige Rolle.
Es ist mir immer wieder begegnet, an den unmöglichsten Orten.

zum Beispiel:
In den 4 Jahren, die ich krankheitsbedingt in der Psychiatrie verbleiben mußte.
Da gab es eine Zeit, in der gar nichts mehr ging, nicht einmal in der Ergotherapie.
Da fragte mich der Therapeut, ob ich etwas lesen mag und reichte mir das Märchen.

Äußerlich unbewegt, kam bei mir ab diesem Punkt im Inneren etwas in Bewegung.
Mir war, als ob ich plötzlich verstanden und gesehen werde.

Später wurde ich von dem mich behandelnden Psychiater gefragt,
an welcher Stelle im Märchen ich mich erkenne/befinde?
Damit begann meine Genesung ...

* * *

2005, bei meinen ersten Schritten zurück ins Leben, fand ich das Märchen in dem kleinen Dorf, in dem ich lebte,
beim Sperrmüll. Es war sorgsam verpackt und zum Gefundenwerden gedacht. Meine Freude war riesig, als ich
meinen Schatz nach Hause trug. ... ein weiterer Schritt in Richtung Genesung ...

* * *

Beim Tod meiner kleinen Schwester kam mir das Märchen erneut in Erinnerung.
In dem von mir gestalteten, farbenfrohen Trost- und Trauerbuch habe ich es aufgeschrieben.

* * *

2023 in meiner Wahlheimat, in der ich mich sicher und geborgen fühle, suche ich schon länger nach einem Baum,
unter dem meine Seelenbank ihren Platz findet. Er steht in einem kleinen Garten hinterm Haus.

* * *

Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...
(mit dem Einverständnis des Autors Heinz Körner, Lucy Körner-Verlag, wiedergegeben)

Es war einmal ein Gärtner.
Eines Tages nahm er seine Frau bei der Hand und sagte: "Komm, Frau, wir wollen einen Baum pflanzen."
Die Frau antwortete: "Wenn du meinst, mein lieber Mann, dann wollen wir einen Baum pflanzen."
Sie gingen in den Garten und pflanzten einen Baum.

Es dauerte nicht lange, da konnte man das erste zarte Grün aus der Erde sprießen sehen. Der Baum, der eigentlich noch kein richtiger Baum war, erblickte zum ersten Mal die Sonne. Er fühlte die Wärme ihrer Strahlen auf seinen Blättchen und streckte sich ihnen hoch entgegen. Er begrüßte sie auf seine Weise, ließ sich glücklich bescheinen und fand es wunderschön, auf der Welt zu sein und zu wachsen.

"Schau", sagte der Gärtner zu seiner Frau, "ist er nicht niedlich unser Baum?" Und seine Frau antwortete: "Ja, lieber Mann, wie du schon sagtest: ein schöner Baum!"

Der Baum begann größer und höher zu wachsen und reckte sich immer weiter der Sonne entgegen.
Er fühlte den Wind und spürte den Regen, genoß die Sonne und die warme feste Erde um seine Wurzeln
und war glücklich.

Und jedes Mal, wenn der Gärtner und seine Frau nach ihm sahen, ihn mit Wasser tränkten und ihn einen schönen Baum nannten, fühlte er sich wohl. Denn da war jemand, der ihn mochte, ihn hegte und pflegte und beschützte.
Er wurde lieb gehabt und war nicht allein auf der Welt.

So wuchs er zufrieden vor sich hin und wollte nichts weiter als leben und wachsen, Wind und Regen spüren, Erde und Sonne fühlen, liebgehabt werden und andere liebhaben.

Eines Tages bemerkte der Baum, dass es besonders schön war, ein wenig nach links zu wachsen, denn dort schien die Sonne ein wenig mehr auf seine Blätter. Also wuchs er jetzt ein wenig nach links.

"Schau", sagte der Gärtner zu seiner Frau, "unser Baum wächst schief. Seit wann dürfen Bäume denn schief wachsen und dazu noch in unserem Garten? Ausgerechnet unser Baum! Gott hat die Bäume nicht erschaffen, damit sie schief wachsen, nicht wahr, Frau?" Seine Frau gab ihm natürlich recht.

"Du bist eine kluge und gottesfürchtige Frau", meinte daraufhin der Gärtner. "Hol also unsere Schere, denn wir wollen unseren Baum gerade schneiden."

Der Baum weinte.


Fortsetzung folgt...
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

Deborah 2600 21. 03. 2023 06:47

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

Deborah 451 22. 03. 2023 06:59

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

Deborah 464 22. 03. 2023 18:28

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

Irma 537 22. 03. 2023 20:41

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

FLYHIGH 464 22. 03. 2023 20:51

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

Deborah 439 23. 03. 2023 06:21

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

soulvision 388 23. 03. 2023 22:26

@ soulvision

Deborah 458 24. 03. 2023 04:12

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

orso 440 23. 03. 2023 23:26

@ orso

Deborah 439 24. 03. 2023 04:58

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

kinswoman 456 24. 03. 2023 18:29

@ kinswoman

Deborah 425 25. 03. 2023 02:26

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

FLYHIGH 552 25. 03. 2023 12:42

Re: Das Märchen vom Baum, der nicht wachsen durfte, wie er wollte ...

Hotte 353 24. 04. 2023 16:06

@ Hotte

Deborah 697 24. 04. 2023 20:13



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen