Re: @ Miramis

25. 12. 2021 08:14
Guten Morgen liebe Deborah,

weil du das geschrieben hast, mit dem "im Nachthemd zur Mülltonne gehen können":

Mein letzter Wohnort in Finnland war am Stadtrand einer größeren Stadt, die in Finnland sicherlich als Großstadt gezählt wird.

Meine von mir sehr geliebte Wohnung, eine Einliegerwohnung in einem einzeln stehenden Holzhaus, lag in unmittelbarer Nähe des Oulujoki, eines großen Flusses.

Dieser Fluss war so sauber, dass meine Nachbarn und ich im Sommer dort zum Baden gehen konnten.

Frühmorgens - und durchaus auch etwas später - konnte man dort immer wieder mal Menschen im Bademantel und in Puschen über die Straßen zum Fluss gehen sehen.

Genau diese Augenblicke gaben mir ein sehr heimatliches und geborgenes Gefühl - auch wenn es in meinem Fall mal wieder nur eine Leih - Heimat war.

Aber für eine begrenzte Zeit war dieser Ort mir Heimat und hat mich in meinem Leben gut verankert.

Die Sehnsucht, irgendwo irgendwann mal ganz ankommen zu dürfen - so wie du es gerade tust - trage ich noch immer mit mir herum...

***

Im Winter bin ich dann auf dem selben Fluss Ski gelaufen, bis Eiszapfen an meinen Wimpern hingen.


Ich wünsche dir einen schönen ersten Weihnachtstag!

Möge dich bei deiner Gastgeberin ein Tisch erwarten, der dich willkommen heißt, wie in deiner Geschichte...



***


Liebe Grüße,
Miramis

Erstmals Diagnose BS im Frühjahr 2010 , bis 2012 aufrecht erhalten und mehrfach von verschiedenen Fachärzten bestätigt. Sehr starker jahreszeitlicher Einfluss, Wohnort nördlich des Polarkreises.
In dieser Zeit keine Medikation.

2012 Rückzug nach Deutschland aus dem Ausland.
In Folge schlagartige Verbesserung der bipolaren Problematik. Keine Bestätigung der Verdachtsdiagnose BS in Deutschland. Statt dessen eher "stabile langjährige depressive Phasen" bis zum Herbst 2018:

Erstmaliges Wiederauftreten einer hypomanischen oder manischen Phase in Deutschland, Dauer drei Monate, nach Einstellung mit Quetiapin 300 mg Abgleiten in eine nachhaltige Depression, Dauer 1,5 Jahre.

Seit etwa April 2020 - nach schrittweisen und fachärztlich begleitetem Ausschleichen des Quetiapin - Beginn einer hypomanischen oder manischen Phase bis Herbst. Dann Einschleichen von Lithium.

Aktuelle Medikation: 25 mg Quetiapin Retard abends
450 mg Quilonium Retard abends
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Eine Geschichte ...

Deborah 1718 22. 12. 2021 05:32

Re: Eine Geschichte ...

Miramis 287 22. 12. 2021 05:54

Re: Eine Geschichte ...

Milla 339 22. 12. 2021 07:59

Re: Eine Geschichte ...

soulvision 275 22. 12. 2021 10:48

Re: Eine Geschichte ...

Mexx55 286 22. 12. 2021 11:00

Heiligabend - Die Weihnachtsgeschichte der Bibel

Deborah 286 24. 12. 2021 05:41

Frohe Weihnachten!

Deborah 296 24. 12. 2021 17:57

Heimat finden (nach Lukas 14,16-23)

Deborah 291 24. 12. 2021 19:33

Re: Heimat finden (nach Lukas 14,16-23)

Miramis 290 24. 12. 2021 19:57

@ Miramis

Deborah 304 25. 12. 2021 06:55

Re: @ Miramis

Miramis 300 25. 12. 2021 08:14

Eine Geschichte zum Jahresende!

Deborah 264 30. 12. 2021 07:12

Re: Eine Geschichte zum Jahresende!

Miramis 257 30. 12. 2021 07:50

@ Miramis

Deborah 290 30. 12. 2021 11:17

Re: @ Miramis

Miramis 251 31. 12. 2021 07:09

Re: Eine Geschichte zum Jahresende!

soulvision 264 30. 12. 2021 12:45

@ soulvision

Deborah 276 30. 12. 2021 14:51

@ soulvision

Miramis 503 31. 12. 2021 07:14



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen