Re: Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung (PKV)

21. 11. 2020 13:15
soweit ich weiß, dürfen Behandler bei Privatpatienten den 1,3fachen oder noch höheren Satz abrechnen. Gesetzlich Krankenversicherten wird der einfache Satz berechnet. Keine Ahnung, ob das auf Physio auch zutrifft. Das würde aber erklären, warum eine privat bezahlte Behandlung niedriger ausfällt. Frag doch mal in der Physiopraxis nach, wieso, weshalb warum usw. ...

Alles Gute
Friday

<|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|>

Nicht alles, was schwankt, ist bipolar.

Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber. Denn laut Statistik haben ein Millionär und ein armer Kerl jeder eine halbe Million. Theodore Roosevelt (1858 - 1919)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung (PKV)

harfe 281 13. 11. 2020 10:36

Re: Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung (PKV)

harfe 52 20. 11. 2020 08:36

Re: Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung (PKV)

Friday 65 20. 11. 2020 12:18

Re: Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung (PKV)

harfe 46 21. 11. 2020 11:09

Re: Beitragserhöhung in der Privaten Krankenversicherung (PKV)

Friday 87 21. 11. 2020 13:15



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen