"Damnatio Ad Bestias" - Eine Kurzgeschichte (Kostenlos)

02. 07. 2020 00:38
Guten Abend =)

Wie ich mal erwähnt habe im Forum, schreibe ich wieder ein bisschen und hab neulich eine Kurzgeschichte fertiggestellt. Erstmal: Die Geschichte ist komplett kostenlos zugänglich und enthält auch keine Werbung von mir o.ä. Ich verdiene damit nichts, es ist ein reines Hobby.

Zu den Urheberrechten: Sämtliche Rechte liegen bei mir abgesehen vom Titelbild, das ein frei verwendbares Logo ohne Copyright ist.

Ihr könnt die Geschichte gratis lesen, auch den Link teilen und natürlich könnt ihr sie auch ausdrucken wenn ihr wollt und lieber Text auf Papier lest als am Bildschirm.

Die Geschichte ist unter dem folgenden Link als PDF zu finden:
Damnatio Ad Bestias - PDF Version 2.0

Das PDF öffnet sich direkt, aber es ist angenehmer, es lokal anzusehen ohne die Website. Um das Dokument lokal auf dem Computer abzulegen, klickt auf "Download Direct File" um es herunterzuladen.

Einführung:
Die Geschichte ist dem Horror-Genre zuzuordnen, darum bitte ich euch zu bedenken, wenn ihr Probleme mit Horror habt (wie etwa Stephen Kings "Es"), dann ist es nichts für euch. Es bedient explizit die Fans dieses Genres, wer also kein Freund dieser Literatur ist, dem wird es wahrscheinlich nicht gefallen. Horror soll gruseln, soll schaudern, insofern ist es nichts für schwache Nerven und sensible Gemüter.

Die Geschichte hat gesamthaft 21 Seiten, es sind allerdings nur 18 Seiten an Text wenn man das Titelblatt sowie die Formatierungen weglässt.

Der Inhalt:
Eine Dame findet sich an einem düsteren, albtraumhaften Ort wieder ohne zu wissen, wie sie dort hingekommen ist. Auf dem Weg, einen Ausgang zu finden, wird sie konfrontiert mit einem Wesen der griechischen- und christlichen Mythologie. Es entwickelt sich eine Hetzjagd, ein erbitterter und verzweifelter Kampf um Leben und Tod als sie versucht, ihrem Verfolger zu entkommen.

Ohne die Möglichkeit, ihn in einem Kampf besiegen zu können muss sie versuchen mit allen Mitteln zu entkommen und sich zu retten. Aber das ist leichter gesagt als getan, denn sie steht ohne eine Waffe ganz alleine einem übermächtigen Feind gegenüber.

Der Hintergrund dieser Geschichte
Wir hatten hier im Forum mal das Thema über Schreiben von Literatur und Aradia hat mich dazu motiviert, mal wieder in die Tasten zu hauen und etwas zu tippen. Ich habe die Geschichte zwischen Februar bis Mai geschrieben und überarbeitet. Ich möchte mich an dieser Stelle also bei Aradia bedanken, das sie mich wieder zum Schreiben gebracht hat und übrigens, sie durfte die Hauptrolle spielen in der Kurzgeschichte.

Feebdack
Zuletzt, es würde mich freuen wenn ihr was schreiben könnt hier im Forum, ob und inwiefern euch die Geschichte gefallen hat. Oder, warum sie euch nicht gefallen habt, ich freue mich auf jede Art von Feedback, sei es Lob, Kritik. Als Autor stehe ich euch gerne zur Verfügung wenn ihr Fragen habt zu der Geschichte.

Ich bitte euch allerdings, kein Vorurteil zu fällen ohne die Geschichte bis zum Ende gelesen zu haben, es gibt da einige Wendungen in der Handlung.

Gruss
Wesker


P.S.
Ich habe das Dokument angepasst an Windows10-Computern sowie Firefox als Browser. Ich weiss nicht, wie es aussieht etwa auf einem Mac oder mit einem anderen Browser, darum, wenn es zu technischen Problemen kommt, lasst es mich wissen, wenn ihr die Datei nicht ansehen oder herunterladen könnt.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

"Damnatio Ad Bestias" - Eine Kurzgeschichte (Kostenlos)

Wesker 814 02. 07. 2020 00:38

Re: "Damnatio Ad Bestias" - Eine Kurzgeschichte (Kostenlos)

Milla 385 02. 07. 2020 07:52



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen