Empfindliches Zahnfleisch durch Medi

09. 06. 2020 18:11
heute hatte ich einen termin bei der dentalhygienikerin.
leider konnte ich meine zahnarzt phobie noch nicht komplett ablegen, deshalb war ich heute angespannt und zwischendurch panisch.
ich hatte die letzten termine krasse schmerzen wegen dem empfindlichen zahnfleisch durch die einnahme von meinen psychopharmaka.
am morgen war ich in der apotheke und habe gefragt, ob ein schmerzmedi vor dem termin meine beschwerden beim termin lindern würde. die apothekerin hat mir empfohlen kein schmerzmedi zu nehmen, weil es das blut verdünnen könnte. da mein zahnfleisch letztes mal bei der dentalhyhienikerin stark geblutet hat, fand ich die idee von mir mit dem schmerzmedi nicht mehr so gut. die apothekerin hat mir gesagt, dass ich den zahnarzt kontaktieren soll.
das tat ich und hatte die medizinische praxis assistentin am telefon, sie versprach mir, dass sie mit der zahnärztin und der dentalhygienikerin besprechen wird was man tun könnte.
beim termin konnte ich eine betäubende mundspühlung verwenden, die sie extra für mich in der apotheke gekauft hatten.
es war eine happy sache, die behandlung war genauso schmerzarm wie früher, als ich noch nicht probleme mit dem zahnfleisch hatte.
hattet ihr auch schon probleme mit empfindlichem zahnfleisch, schmerzen und blutendes zahnfleisch durch psychopharmaka?

Diagnose seit 2009
Lithiofor morgens 660mg, abends 990mg
Latuda abends

Mit Liebe und Ruhe betrachtet ist die Welt am Schönsten
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Empfindliches Zahnfleisch durch Medi

Milla 643 09. 06. 2020 18:11

Re: Empfindliches Zahnfleisch durch Medi

dino 160 10. 06. 2020 09:56

Re: Empfindliches Zahnfleisch durch Medi

Friday 302 10. 06. 2020 13:05



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen