BITTE AN DIE WISSENSCHAFTLER

26. 08. 2019 07:22
Sehr geehrte WissenschaftlerInnen,

ich möchte euch hiermit bitten sich mit dem Thema Wasserstoff, insbesondere naszierender Wasserstoff zum Zeitpunkt des ersten Atemzuges eines Menschen und zum Zeitpunkt, wo Tod eines Menschen eintritt zu beschäftigen.

Zum Hindergrund:
Während meines klinischen Todes, zum Zeitpunkt wo der klinische Tod bei mir eingetreten ist, entfernte sich meine Seele in extremer Geschwindigkeit aus meinem Körper und schwebte danach im Universum, wobei es zu einem kompletten Zeitverlustgefühl bei mir kam.
Weitere Details dazu könnt ihr in diesem Thread nachlesen:
[www.bipolar-forum.de]

Die Seele ist etwas/muss etwas sein, was in der Lage ist, sich überall (eventuell fast überall, Zusammensetzung der vermuteten dunkler Materie ist zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt) im Universum zu bewegen.
Diesen Aspekt und nicht "nur" diesen Aspekt betrachtend kam ich auf den Wasserstoff.
Wasserstoff gibt es sowohl in der molekalurer als auch atomarer Form.
Auf der Erde herrschenden Bedingungen kommt atomarer Wasserstoff nicht vor, bei bestimmten chemischen Reaktionen tritt Wasserstoff vorübergehend als naszierender Wasserstoff. Ich denke dies ist der entscheidende Punkt/Moment, wo die Seele in einen Menschen eintritt. Und ich denke diese Reaktion gibt es auch in umgekehrter Weise, in dem Moment wo der Tod eines Menschen eintritt und seine Seele aus dem Körper austritt.

Man könnte mit diesen Untersuchungen/durch diese Untersuchungen die Existenz der Seele wissenschaftlich beweisen.

Ich bin mir nicht ganz zu 100 Prozent sicher, ich denke aber, es wird so sein.

Wasserstoff altgriechisch gignomai werden, entstehen, zur Welt kommen.
Naszierend lateinisch nasci geboren werden.
Latein Spiritus - Seele und ebenso Atemzug


Ich bedanke mich herzlich.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

BITTE AN DIE WISSENSCHAFTLER

A20213 322 26. 08. 2019 07:22



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen