Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

31. 03. 2019 14:55
Ich habe jetzt leider gerade keine Möglichkeit, das Video zu sehen, werde das nachholen - finde das Thema aber sehr interessant.

Mein Mann hat eine unklare Entzündung der Gelenke mit ganz vielen eigentlich klassisch rheumatischen Symptomen gehabt, parallel zu seinen Krankheitsschüben extrem aufflammend, es wurde mangels genauerer Erklärung als "reaktiv" bezeichnet, einen Erreger o.ä. fand man jedoch nicht wirklich. Dennoch bekam er Kortison und was soll ich sagen, binnen Tagen wurden nicht nur seine Gelenke, sondern auch seine psychische Symptomatik sehr deutlich besser. Nach Absetzen des Kortisons konnten wir keinen totalen Einbruch feststellen, jedoch innerhalb von Wochen die Rückkehr "alter Probleme".

Vielleicht doch ein Zusammenhang? Wir werden ggf. das Kortison noch einmal ansetzen, sollte es einen ähnlichen Effekt erzielen, würde ich glaub ich sehr sehr aufmerksam werden. Aktuell glaube ich eher an bessere Lebens-/Schlafqualität durch Abklingend der Entzündung als Grund für die Verbesserung.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

Hotte 696 29. 03. 2019 01:24

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

CptBlack 182 29. 03. 2019 14:13

Re: Hier das Video

Hotte 171 29. 03. 2019 17:15

Re: Hier das Video

CptBlack 180 29. 03. 2019 18:30

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

tschitta 181 29. 03. 2019 14:14

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

Hotte 163 29. 03. 2019 17:22

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

Bigabu 290 31. 03. 2019 14:55



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen