Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

29. 03. 2019 01:24
Ich war über ein Video gestolpert, in dem davon berichtet wurde, dass die Schizophrenie neuerdings als Autoimmunerkrankung betrachtet werde.
Lektüre dazu:
[www.aerzteblatt.de]
[www.psychosomatik.at]

Da ich selbst zunächst schizoaffektiv und nun mit einer herkömmlichen Autoimmunerkrankung diagnostiziert wurde und finde, dass die Krankheiten (bipolar und schizophren) so wahnsinnig unterschiedlich eigentlich nicht sind, frage ich mich natürlich, ob auch die bipolare Störung von einer Kortisonbehandlung profitieren könnte. Ich denke mir, ob das Immunsystem nun an der Haut, an den Gelenken oder im Hirn rumwütet, ist relativ Jacke wie Hose - aus seiner Sicht, natürlich nicht hinsichtlich der Auswirkungen.

Im Januar begann ich mit Kortisonsalben wegen meiner Haut und kann von einer Besserung abgesehen von der Haut nicht berichten, eher im Gegenteil. Das Kortison schaltete die Wirkung des Lithiums aus und ich drehte so langsam am Rädchen. Im Februar setzte ich sofort alle kortisonhaltigen Produkte ab.
Laut meiner Ärztin hätte ich auf Salben gar nicht so stark reagieren dürfen, nur auf innerliche Anwendung. Sehr vermutlich spielte aber auch mein großer Stress durch die vielen Arztbesuche und die große Unsicherheit hinsichtlich meiner gesundheitlichen Zukunft sowie der sehr schlechte bzw. zu wenige und wenig erholsame Schlaf über längere Zeit eine größere Rolle.

Wie sind eure Erfahrungen? Wird oder wurde jemand mit Kortison behandelt und welchen Einfluss hat dies auf die Psyche (gehabt)?
Falls jemand mit Psoriasisarthritis da ist, interessieren mich auch die Erfahrungen mit MTX!

---
03/2009 Depression diagnostiziert, 06/2012 schizo-affektive Störung diagnostiziert, 08/2016 bipolare Störung (Typ 1) diagnostiziert, 02/2019 Psoriasis diagnostiziert, 03/2019 Psoriasisarthritits diagnostiziert
ursprüngl. 1125mg Quilonum retard wird umgeschlichen, Lithium soll nun durch Valproinsäure ersetzt werden, Valproat 900mg aktuell, noch 225mg Lithium

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

Hotte 529 29. 03. 2019 01:24

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

CptBlack 139 29. 03. 2019 14:13

Re: Hier das Video

Hotte 133 29. 03. 2019 17:15

Re: Hier das Video

CptBlack 144 29. 03. 2019 18:30

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

tschitta 142 29. 03. 2019 14:14

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

Hotte 123 29. 03. 2019 17:22

Re: Die bipolare Störung eine Autoimmunerkrankung?

Bigabu 158 31. 03. 2019 14:55



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen