Re: Schlafrhythmus "ein-tackten"

04. 03. 2019 18:21
Moin Zaubertrank,
ich fühle mit dir, seit Monaten ist Schlafhygiene auch mein Thema.
Deep Sleep App kann helfen, Schlaf Meditations Hilfen, Schlafentzug, ausreichend Bewegung, kein helles Licht mehr zur Schlafenszeit, irgendwas mit Augenbewegung von links nach rechts soll auch hilfreich sein.
Vor 11 Uhr einschlafen, keine späten Mahlzeiten, keine aufregenden Filme oder Lektüre.
Den müden Punkt nicht überschreiten,.Traumtagebuch führen, ...
Notfalls ein Schlafmittel, wenn die Phase zu lange dauert- kurzfristig ( Suchtgefahr).
Einschlafen ist bei mir nicht das Problem, eher frühes nächtliches Erwachen und oft durch schwere Träume, aus denen ich wohl raus will.
Nicht schon vorher denken: ich kann bestimmt wieder nicht schlafen.
Ein Entspannungsbad und obendrauf eine sanfte Massage ist ebenfalls sehr zu empfehlen.
Nun, irgendwann holt sich der Körper den Schlaf,. bestimmt.
Mittlerweile ist es bei mir auf 5Stunden und jeder ist eben individuell was die Schlafdauer angeht.
Übrigens ist ein kurzer Mittagsschlaf auch zu empfehlen,.oder Autogenes Training.
Und es gibt Literatur ohne Ende.

Alles Gute, Garnele
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Schlafrhythmus "ein-tackten"

Zaubertrank 340 04. 03. 2019 14:17

Re: Schlafrhythmus "ein-tackten"

Irma 121 04. 03. 2019 16:08

Re: Schlafrhythmus "ein-tackten"

garnele 137 04. 03. 2019 18:21



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen