Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

07. 01. 2019 19:01
Guten Tag, an alle in diesem Forum ich bin noch ganz neu hier und würde gerne Ratschläge bezüglich ein paar wahngedanken haben die bei mir nicht wirklich weggehen.

Meine Diagnose ist nicht Bipolar sondern Schizoaffektiv aber ich hoffe, dass mir hier trotzdem weitergeholfen wird bzw. werden kann.

Ich bin seid 2012 erkrankt und alles was jetzt übrig geblieben ist sind Ideen die ich nicht so recht einordnen kann. Ich mache übrigens momentan eine berufliche Reha (vorangegangen war eine medizinische) und bin medikamentös eingestellt auf eine dreimonatige Depotspritze Trevicta 263mg.

Zu meinen Ideen: Ich Phantasiere darüber, dass fiktive Figuren aus z. B. Animes wie DragonBall oder One Piece ähnlich sind wie meine Freunde und ich und teile auch spezifisch manche Ereignisse von den Serien in mein Leben ein. Ein paar Beispiele: Franky baut ein neues Schiff für die Crew im Anime und ich lasse mich von meinem realen Freund den ich als Franky sehe beim Autokauf inspirieren. Sanji beziehe auf einen Freund von mir der immer Frauen rumkriegt und jetzt auch ausgebildeter Koch ist genau halt wie Sanji. Ruffy beziehe ich halt auf mich, weil er wie ich eine Narbe unter dem Auge hat oder auch wie ich recht kindisch ist und rumalbert und noch ein paar Charaktereigenschaften sind ähnlich. Tupac (den rapper den ich jahrelang höre und auch gerne in mein System einbaue) spielt zum Beispiel gol d. Roger, den piratenkönig, welcher viele parallelen im Charakter zu tupac hat und auch von der Regierung verfolgt wurde und beide hatten keine Angst vorm Tod sondern lächelten ihm sozusagen entgegen, beide waren also furchtlos.

So mache ich es bei manchen Dingen, ich gebe also vielen Dingen eine größere Bedeutsamkeit ob Freundschaft, Erkenntnis oder Liebe. Ohne Medikamente nahm ich diese Phantasien als wahnhaft wahr wie in einem Film gefangen (aber positiv) jetzt sehe ich das distanzierter aber erinner mich halt an Muster von früher und Phantasiere noch gerne darüber und teile das auch teils meinen Freunden mit. Diese reagieren jetzt nicht geschockt aber ganz normal finden sie die Theorien auch nicht.

Ich würde halt gerne wissen ob das ganze eher wahn oder Zwang ist oder etwas dazwischen. Meine Psychologin hat mich nur ein wenig beruhigt und sagte richtig wahnhaft sei es nicht, da ich distanziert bin und mich hinterfrage aber ich sehe mich halt gerne als ruffy und meine freunde halt als die anderen und komme von dem gedanken nicht so schnell weg. Auch würde ich gerne wissen ob ihr das ganze als sehr schlimm befindet wenn ich das weiterhin mache oder besser gesagt ob ihr mir raten würdet diese Ideen zu bekämpfen, was sehr hart werden würde oder ihr findet so lange es mir hilft oder etwas gibt ich diese gerne beibehalten kann ohne das es gleich krankhaft ist.

Lieben Gruß



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.19 19:02.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny Boy 945 07. 01. 2019 19:01

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Brickman 209 07. 01. 2019 20:17

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny Boy 200 07. 01. 2019 20:55

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny90 184 08. 01. 2019 02:51

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny Boy 168 08. 01. 2019 10:55

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

dino 236 08. 01. 2019 11:05

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny Boy 163 09. 01. 2019 16:51

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Supernova21 163 11. 01. 2019 02:46

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny Boy 128 11. 01. 2019 23:56

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Supernova21 154 12. 01. 2019 03:21

Re: Systematischer Wahn, Zwang, Tagtraum oder Fixe Idee?

Johnny Boy 300 12. 01. 2019 10:10



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen