Bipolar in Berlin. Wohin?

29. 10. 2018 19:19
Hallo,

Ich bin 26. Und seit langem wird bei mir eine bipolare Störung vermutet. (mein Vater ist ebenfalls bipolar). Eigentlich seit meinem 14. Lebensjahr. Zwischenzeitlich immer mal wieder eine Therapie angefangen, aber nie wirklich.
Ich habe nun endlich Kraft und Mut aufgenommen etwas dagegen zu machen. Ehrlichgesagt eher unfreiwillig. Die depressiven Phasen werden länger und schlimmer etc. Und wenn sich nicht bald etwas ändert möchte ich lieber nicht darüber nachdenken wo das hinführen wird...

Ich bin nun in Berlin verzweifelt auf der Suche nach einer geeigneten Anlaufstelle. Zwei Therapeuten haben mich weg geschickt, denn ohne genau Diagnostik mache es keinen Sinn zu therapieren und die Psychiaterin bei der ich wegen der Abklärung ob bipolar oder nicht war, vertröstet mich mit einem Termin nach dem anderen.

Ich wäre euch super dankbar, wenn ihr ne geeignete Anlaufstelle für mich habt. Zum für einen richtige Diagnostik und weitere Behandlung und evtl auch einen Therapeuten.

Vielen Dank im voraus.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bipolar in Berlin. Wohin?

Breathe 369 29. 10. 2018 19:19

Re: Bipolar in Berlin. Wohin?

Hericium124 133 29. 10. 2018 21:04

Re: Bipolar in Berlin. Wohin?

Jeannie-in-the-Bottle 106 03. 11. 2018 12:29

Re: Bipolar in Berlin. Wohin?

roobb 142 29. 10. 2018 22:09

Re: Bipolar in Berlin. Wohin?

Anne.Freiburg 118 30. 10. 2018 07:34

Re: Bipolar in Berlin. Wohin?

Friday 115 30. 10. 2018 13:08



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen