Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

21. 10. 2018 17:18
Hallo Zusammen,

ich hatte lange "Ruhe", da ich mehr mit meiner sozialen Phobie beschäftigt war. Nun wurde bei mir das Lyrica (Pregabalin) von 600 auf 0 innerhalb eines Jahres langsam ausgeschlichen. Und bedingt durch einen Urlaub mit Schlafdefizit, Urlaubsvertretung und privatem Stress rolle ich langsam in eine Hypomanie. Deswegen ganz direkt meine Frage (gern könnt ihr mir auch einen Beitrag, den es schon gibt verlinken), was hilft zum Gegensteuern bei euch? Dazu würde es mir helfen, wenn ihr mir wirklich nur ein, zwei kurze Stichpunkte schreibt. Es muss kein langer Text sein. Z.B.:
- genügend Schlag
- für Entspannung sorgen (was hilft euch genau?)

Ich weiß, dass ich auch bei meinem Psychiater vorstellig werden muss. Ich habe absolute Krankheitseinsicht. Also vielen Dank schon mal für Eure Tips.

Danke und allen Lesern einen guten Wochenstart.

TheCrow

Weiblich, Alter 2-stellig ;-)
Bipolar 2 mit Sozialer Phobie

900mg Qilonum retard, 125mg Seroquel, 20mg Jatrosom

"You can´t stop the Waves, but you can learn to surf."
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

TheCrow 407 21. 10. 2018 17:18

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

VanGogh 162 21. 10. 2018 17:24

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

Diesel 145 21. 10. 2018 18:30

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

FLYHIGH 151 21. 10. 2018 18:38

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

VanGogh 141 21. 10. 2018 19:29

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

delphin64 136 22. 10. 2018 07:30

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

Eisbaer 119 22. 10. 2018 09:21

Re: Hypomanie - Selbsthilfe-Kurz und Knapp

TheCrow 128 24. 10. 2018 16:12



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen