meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

06. 10. 2018 22:44
Hallöchen,

ich hatte mehrmals versucht, das Venlafaxin runterzudosieren und es ist mir nicht gelungen.

Dazu kommt, daß ich eine Heidenangst davor hatte, weil ich viel schlimmes über die Absetzerscheinungen
gehört habe.
Das 1. Mal habe ich von 225 mg auf 150 mg reduziert mit dem Erfolg, daß ich in der Ambulanz anrufen
musste, weil es mir sehr schlecht ging.
Ängste, Unruhe und Blitze im Gehirn machten es unmöglich, weiter zu machen.
Meine Ärztin riet mir dazu, während dieser Zeit in die Klinik zu gehen oder mich für 1 Woche am besten
zuhause einzuschliessen.

Dann habe ichs probiert mit dem Kügelchen zählen, was mir auf die Dauer aber zu aufwendig und zeiraubend war,
also nahm ich meine anfängliche Dosis auch weiterhin.

Mein vorletzter Versuch war dann für einige Wochen zuerst auf 37,5 mg weniger runterzugehen und dann auf weitere
37,5 mg, bis ich es auf 150 geschafft habe und dabei blieb es dann einige Jahre.

Trotzdem war ich mit diesem Ergebnis seit längerer Zeit immer noch nicht zufrieden.
Immer wieder wechselnden sich Hypomanien und Depressionen in kürzeren Abstanden ab.
Lt Blutspiegel zeigten sie eh kaum noch Wirkung, was die Depressionen betraf.

Nun habe ich vor 3 Monaten damit begonnen, von 150 mg langsam mit 37,5 mg runterzugehen.
allerdings immer täglich im Wechsel und seit kurzer Zeit mit weiteren 37,5 mg, ebenfalls im täglichen Wechsel
Einen Tag 75 mg plus 37,5 mg am nächsten Tag 75 mg usw usw über 1 Monat.

Jetzt bin ich bei 75 mg und habe bisher keine Absetzerscheinungen gespürt.

Erst einmal werde ich es einige Zeit dabei belassen und es dann weiterhin so handhaben, wie bisher.,
sprich 1 Tag 75mg, am nächsten Tag 37,5mg im Wechsel, bis ich auf 37,5 mg runter bin, wobei ich mir
fast sicher bin, daß es mit der Endphase von 37,5 auf 0 am schwierigsten wird, da dann irgendwann
kein Depot mehr vorhanden ist und ich auf ein anderes AD zurückkommen muss, falls ich wieder in depressive
Phasen komme.
Aber Hauptsache, ich bin von diesem Teufelszeug runter, was mir jahrelange hypomanische Phasen eingebracht
hat.

Meine Ärztin in der TK meinte vor 12 Jahren schon, dass ich irgendwann das Venlafaxin nicht mehr
bräuchte, aber das Lamotrigin, das ja auch antidepressiv wirkt, ein Leben lang.

Drückt beide Daumen, daß ich es schaffe, endgültig von dem Venlafaxin runterzukommen, ohne irgendwelche
schlimmen Absetzerscheinungen.
Im Grunde genommen fühle ich mich jetzt schon viel besser, seitdem ich es nur noch so niedrig dosiere.
Meine extremen Stimmungsschwankungen und vor allen Dingen die Hypomanien sind wesentlich besser
geworden..

Das hauptsächlich für die Foris, die ebenfalls mit dem Gedanken spielen, Venlafaxin irgendwann langsam
abzusetzen und Angst haben vor den Absetzerscheinungen, die auch nicht ganz ohne sind, gerade bei diesem
AD.

Nun wirkt sich das natürlich bei jedem ganz unterschiedlich aus.
Das sind halt meine Erfahrungen, die ich gerne weitergeben möchte.

Viele Grüsse
mexx 67 w

Betroffene Bipo 2

**********************************************************************************************************

Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 890 06. 10. 2018 22:44

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Friday 186 07. 10. 2018 10:00

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 163 07. 10. 2018 12:48

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Kleeblatt 147 07. 10. 2018 14:53

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 135 07. 10. 2018 16:24

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Kleeblatt 137 07. 10. 2018 22:53

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 145 07. 10. 2018 23:09

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Kleeblatt 158 08. 10. 2018 19:42

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 133 15. 10. 2018 15:56

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 106 17. 10. 2018 20:08

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Frau Phineas 116 17. 10. 2018 20:35

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 112 17. 10. 2018 20:51

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 119 20. 10. 2018 10:52

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Eisbaer 113 20. 10. 2018 13:13

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 130 20. 10. 2018 14:04

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Eisbaer 144 20. 10. 2018 19:23

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 76 04. 11. 2018 21:49

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Friday 71 04. 11. 2018 22:52

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Mexx55 91 04. 11. 2018 23:00

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Luna.85 81 05. 11. 2018 10:16

Re: meine Erfahrungen beim runterdosieren von Venlafaxin

Eisbaer 59 07. 11. 2018 09:15

ad hoc abgesetzt

hanitas 61 07. 11. 2018 10:05

Re: ad hoc abgesetzt

Mexx55 123 07. 11. 2018 12:17



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen