Therapeut - männlich oder weiblich

29. 09. 2018 17:42
hallo,

immer öfter stellt sich bei mir die Frage ob das Geschlecht der Therapeuten eine Rolle bei dem Auftreten den Phasen spielen kann (wie ein Trigger) – leider habe ich nirgends über diese Möglichkeit etwas gefunden.

Hintergrund ist, dass mein Ex(?)-Freund nach Therapeutenwechsel (von männlich auf weiblich), nach 8 Jahren Stabilität, in einer Phase gekommen ist, welche schon über 4 Monaten andauert. Ich habe das Gefühl, dass das schon früher so war - sobald er zu einer Psychologin oder zu einer Psychiaterin in der Therapie gekommen ist, ist er in einer Phase gerutscht.

Was ist eure Meinung, eure Erfahrung dazu?

Danke und lg
doszt
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Therapeut - männlich oder weiblich

doszt 366 29. 09. 2018 17:42

Re: Therapeut - männlich oder weiblich

Diesel 117 29. 09. 2018 18:39

Re: Therapeut - männlich oder weiblich

tschitta 128 29. 09. 2018 18:41

Re: Therapeut - männlich oder weiblich

howie78 104 30. 09. 2018 00:07

Re: Therapeut - männlich oder weiblich

Friday 111 30. 09. 2018 10:57

Re: Therapeut - männlich oder weiblich

Suzy 78 01. 10. 2018 09:27

Re: Therapeut - männlich oder weiblich

delphin64 119 01. 10. 2018 09:56



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen