Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

26. 09. 2018 09:24
Hi zusammen,

ich bin etwas verunsichert, was meine Psychiaterin angeht. Gespräche mit ihr verlaufen immer nach dem Schema:
"Wie geht's Ihnen?" -
"Danke gut/ oder eben nicht so gut." -
"Brauchen Sie ein neues Rezept?"
"Ja/nein."
"Danke und Auf Wiedersehen...."

Im Grunde könnte ich mir die Rezepte auch faxen lassen.....

Neulich fragte ich Sie zu begleitenden Maßnahmen wie Psychotherapie, -edukation.
Ihr Kommentar: "Das würde bei mir nichts bringen. Schließlich hätte ich eine psychiatrische Erkrankung und die sei nun mal nicht heilbar."
Aha...Daraus ließe sich dann wohl auch ableiten, warum die Gespräche mit ihr ebenfalls sehr kurz ausfallen. Ausser mich mit Pillen zu bewerfen hilft ihrer Meinung nach wohl nichts...?!

Ich fühle mich von ihr irgendwie alleine gelassen. Die Medikamente helfen mir, aber im Alltag gibt es für mich viele Herausforderungen, die ich krankheitsbedingt irgendwie meistern muss und ich habe auch niemanden, mit dem ich großartig darüber reden könnte.

Ich würde gerne in eine SHG gehen und Psychotherapie (welche Form auch immer) in Anspruch nehmen. Ersteres kann ich sicher auf eigene Faust. Bei der Psychotherapie bin ich mir nicht sicher, inwieweit ich da die Unterstützung meiner Psychiaterin benötige, wenn es um die Abrechnung mit meiner Kasse geht.

Meine Fragen an euch sind,
wie haltet ihr es mit Psychotherapie, Psychoedukation? Sinnvoll oder nicht?
Kann ich das zur Not mit der Kasse alleine regeln?
Und überhaupt, würdet ihr in meiner Situation nach einem anderen Arzt Ausschau halten?

LG
Howie
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

howie78 510 26. 09. 2018 09:24

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

Diesel 172 26. 09. 2018 09:54

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

kinswoman 174 26. 09. 2018 10:30

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

soulvision 145 26. 09. 2018 10:57

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

tschitta 138 26. 09. 2018 10:57

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

FLYHIGH 135 26. 09. 2018 11:56

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

Friday 139 26. 09. 2018 12:27

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

Suzy 120 26. 09. 2018 14:32

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

Diesel 118 26. 09. 2018 17:42

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

howie78 123 26. 09. 2018 18:54

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

Suzy 101 27. 09. 2018 08:16

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

howie78 104 27. 09. 2018 08:22

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

Diesel 108 27. 09. 2018 13:46

Re: Meine Psychiaterin und Alternativen zu Medikamenten

howie78 134 27. 09. 2018 20:10



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen