Re: Was mir noch so dazu einfällt...

16. 09. 2018 17:14
Nachtwandler schrieb:
-------------------------------------------------------
..bis ich doch
> verstand, was er meinte: Wie ein Medikament bei
> jemand anders oder sogar im Durchschnitt wirkt,
> sagt wirklich gar nichts darüber aus, wie es bei
> mir selbst wirkt.
>


Danke, eine ganz wichtige Wahrheit.
Nicht nur auf Medis bezogen.

Und ja, wichtige Überlegungen.

die Leute können ja auch nur das erzählen, was sie gelernt haben, insofern,

es gibt den Spruch: Wissenschaft ist der aktuelle Stand des Irrtums ;)

Aber es ist auch andersrum so, wenn es für viele gut ist, was weiss ich, Partys und familienfeten, und mich das aber deutlich reizüberflutet, obwohl ich es auch mag, es dennoch dazu führt, das ich mich Tage dann ordnen muss..etc.
Dann ist es für mich so, und für andere so..und es ist voll ok.
nur muss man das auch erst lernen, auf sich zu gucken, und seine Wahrnehmung und Zeichen ernst zu nehmen.


Dennoch kommt man oft nicht umhin, auch medikamentös auszuprobieren, was einem hilft.
Für mich waren NL nur bedingt geeignet (Aripiprazol/Abilify bekam ich Aufricht-Schwindel, also mir wurde sehr schwarz, das konnte ich mir bei meinem Job nicht leisten)
Einigermassen zurecht kam ich mit Olanzapin wirklich niedrig dosiert.
Besonders ein NL in normaler Dosierung (Fluanxol) machte bei mir schwere Selbstentfremdung und ich verdummte zusehends.
Zum Glück hat mir dann das Umfeld und die Kinder zurückgemeldet, wer auch immer das sei, das sei nicht ich.
Sie fänden es schrecklich eine derart verladene Mutter.
Sie fanden meine Krisen "aushaltbarer", als mit einem gefühllosen Schlafzombie zusammen zu wohnen.
Gut, ich war wirklich und eindeutig zu hoch dosiert, alle merkten das, nur der entsprechende Arzt nicht. ist ja auch noch denkwürdig.
Naja, darum gut auf sich aufpassen, Dinge versuchen, auswerten und im Falle der Fällle Entscheide anpassen, wenn nötig und sinnvoll.

Es ist sicher so, dass Stimmungschwankungen für Kinder schwierig sind, besonders heftige Reaktionen, und oder Depression. Jedoch verladene Eltern stelle ich mir für Kinder genauso schwierig vor.

Ich finde da wichtig, auf Stressbelastung und Lebensbelastungen auch zu gucken, und vielleicht da (auch) massnahmen zu setzen.
und evtl. hohe Sensibilität auch zu bedenken.
Es sind ja multifaktorielle Zusammenhänge, und somit, kann theoretisch bei jedem Faktor angesetzt werden.
z.b. Das Mütter / Eltern genügend Freiräume und Raum nehmen können, sich selber zu sein, und sich selber wahrzunehmen, Seele baumeln Auszeit, und nicht nur funktionieren zu müssen. Womöglich noch unter hohem finanz. Druck. Faktoren die stark zerren können.
Heftige Reaktionen können z.b. auch Zeichen von überfordernder Dauerpräsenz und Überlastung sein. Was ja in sich auch sehr verständlich ist.

lg tschitta



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.18 17:17.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 888 13. 09. 2018 14:48

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

delphin64 252 13. 09. 2018 15:28

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 232 13. 09. 2018 15:42

Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

Nachtwandler 238 13. 09. 2018 19:27

Re: Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

ViAnNat 169 14. 09. 2018 08:40

Re: Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

Eisbaer 167 14. 09. 2018 09:09

Re: Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

ViAnNat 155 14. 09. 2018 09:28

Letztlich geht es nur übers Probieren...

Nachtwandler 175 14. 09. 2018 10:44

Re: Letztlich geht es nur übers Probieren...

ViAnNat 176 14. 09. 2018 11:02

Über Hauptwirkungen und über dummes Zeug

Lichtblick 208 14. 09. 2018 15:44

Re: Über Hauptwirkungen und über dummes Zeug

ViAnNat 153 14. 09. 2018 19:41

Angst darf man haben

nebulos 141 15. 09. 2018 12:08

Re: Angst darf man haben

ViAnNat 127 15. 09. 2018 15:32

Re: Angst darf man haben

nebulos 116 15. 09. 2018 16:47

Gute Ärzte darf man aber auch haben

Lichtblick 128 15. 09. 2018 17:05

Re: Gute Ärzte darf man aber auch haben

nebulos 110 15. 09. 2018 18:23

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

dino 211 14. 09. 2018 16:32

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 173 14. 09. 2018 19:42

örks--zweite meinung

hanitas 132 15. 09. 2018 17:21

Re: örks--zweite meinung

ViAnNat 127 15. 09. 2018 19:52

Re: örks--zweite meinung

hanitas 121 15. 09. 2018 22:35

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

FLYHIGH 141 15. 09. 2018 18:37

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 138 15. 09. 2018 19:54

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

hanitas 138 15. 09. 2018 22:57

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

tschitta 150 15. 09. 2018 20:53

Was mir noch so dazu einfällt...

Nachtwandler 137 16. 09. 2018 12:11

Re: Was mir noch so dazu einfällt...

tschitta 276 16. 09. 2018 17:14



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen