Re: Gute Ärzte darf man aber auch haben

15. 09. 2018 18:23
Hallo Cornelia,

erst einmal vielen Dank für Deine Antwort. Dies ist nicht ironisch gemeint. Ich hatte mir schon überlegt, wieder einmal Deinen Beitrag zu kommentieren, da ich Dein Wissen sehr schätze.

Es ging mir in meinen Zeilen nicht um die Wirksamkeitgrenze des Medikaments, sondern einfach um die Einnahme von Medikamenten perse. Es spielt somit für mich hinsichtlich einer ersten Anfrage somit keine Rolle, wie hoch die Dosis ist. Ich hätte in diesem Zusammenhang eine Bitte an Dich, kannst Du mir mal die Quelle mitteilen, wo eine Wirksamkeit ab 100mg beschrieben wird. Ich hatte mal einen Wert von größer 300mg vor 10 Jahren gehört/gelesen. Reines Interesse.

Ich kann mir anhand der Ausgangsschilderung noch nicht einmal ein klares Bild über die Situation dieser Person noch der Gedankengänge der Ärztin machen. Die Situation ist eher qualitativ beschrieben, lässt für mich somit keine Quantifizierung der Lage zu und lässt viel Platz für Spekulationen. Ich kann nur im Zuge der angegebenen Dauer von 3 Monaten zum nächsten Termin, die ich komisch finde, darauf hinweisen, dass man gegebenenfalls auch eher gehen sollte, wenn es notwendig wird.

Noch einmal zur Angst im Zusammenhang mit den Medikamenten: Jedes Medikament hat unabhängig der Dosis seine Wirkung. Und hier ist meine Meinung, dass man davor Respekt haben sollte. Ich hatte diesbezüglich im Freundeskreis auch schon zwei Fälle, wo schon bei niedrigen Dosen (Psychopharmaka) schon die Nebenwirkungen unschön waren. Ging alles gut aus, aber es passiert auch einmal.

Zusammengefasst ist mir wichtig, in meiner Analyse des Eingangsschreibens bleibt ein diffuses Bild zurück, so dass ich mir kein Urteil über die Ärztin bilden kann. Deinen Satz mit der Angst wollte ich aufgreifen, weil ich es für sinnvoll erachte, Angst zuzulassen. Und ja, ich erachte die Dosis von 12,5mg Quetiapin als zu gering, um eine ausgeprägte bipolare Störung dauerhaft als Monomedikation zu behandeln. Aber wir wissen weder die Intensität der psychischen Belastung und wir wissen nicht, wie die Strategie hinter dieser Dosis aussieht. Des Weiteren ist mein Ansatz, dass die Ausprägung sehr verschiedenen sich darstellt (Hypothese ohne jeweils dazu gelesen zu haben).

Ich hatte mittlerweile eine Reihe von Ärzten, auch in München vor 15/16 Jahren, durch, ich hatte bisher Glück.

So richtig weiß ich jetzt, ob ich Dir vollständig geantwortet habe. Wenn noch was ist, einfach nachfragen :-)

Viele Grüße
nebulos
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 806 13. 09. 2018 14:48

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

delphin64 225 13. 09. 2018 15:28

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 207 13. 09. 2018 15:42

Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

Nachtwandler 213 13. 09. 2018 19:27

Re: Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

ViAnNat 147 14. 09. 2018 08:40

Re: Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

Eisbaer 143 14. 09. 2018 09:09

Re: Quetiapien / Seroquel - Gedanken zur Dosierung

ViAnNat 133 14. 09. 2018 09:28

Letztlich geht es nur übers Probieren...

Nachtwandler 148 14. 09. 2018 10:44

Re: Letztlich geht es nur übers Probieren...

ViAnNat 148 14. 09. 2018 11:02

Über Hauptwirkungen und über dummes Zeug

Lichtblick 180 14. 09. 2018 15:44

Re: Über Hauptwirkungen und über dummes Zeug

ViAnNat 131 14. 09. 2018 19:41

Angst darf man haben

nebulos 118 15. 09. 2018 12:08

Re: Angst darf man haben

ViAnNat 106 15. 09. 2018 15:32

Re: Angst darf man haben

nebulos 93 15. 09. 2018 16:47

Gute Ärzte darf man aber auch haben

Lichtblick 106 15. 09. 2018 17:05

Re: Gute Ärzte darf man aber auch haben

nebulos 88 15. 09. 2018 18:23

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

dino 186 14. 09. 2018 16:32

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 151 14. 09. 2018 19:42

örks--zweite meinung

hanitas 108 15. 09. 2018 17:21

Re: örks--zweite meinung

ViAnNat 104 15. 09. 2018 19:52

Re: örks--zweite meinung

hanitas 98 15. 09. 2018 22:35

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

FLYHIGH 116 15. 09. 2018 18:37

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

ViAnNat 114 15. 09. 2018 19:54

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

hanitas 113 15. 09. 2018 22:57

Re: Frisch diagnostiziert, neu im Forum und Angst vor Nebenwirkungen

tschitta 125 15. 09. 2018 20:53

Was mir noch so dazu einfällt...

Nachtwandler 115 16. 09. 2018 12:11

Re: Was mir noch so dazu einfällt...

tschitta 220 16. 09. 2018 17:14



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen