Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

07. 07. 2018 14:51
Hallo,

irgendwie trifft gerade dieses Thema aus diesem Baum [www.bipolar-forum.de] auf meinen Resonanzboden. Weshalb mich persönlich dieses Thema immer mal wieder umtreibt, muss ich für mich noch näher ergründen, da ich eigentlich eine sehr freie und undogmatische religiöse Sozialisierung erfahren habe.

Mein Verständnis, bzw. Haltung ist, dass wenn Spiritualität bei dem Betroffenen eine Rolle spielt und derjenige von sich aus darüber spricht, dass dies durchaus ein Thema innerhalb der Psychotherapie, wie auch immer sein kann und darf. Denn für manche Menschen ist die Spiritualität auch eine Ressource und eine aktive Teilnahme am Gemeindeleben, kann einem Menschen dazu verhelfen, sich mal wieder in einer anderen Rolle wahr zu nehmen und/oder eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bedeuten.

Eine Beeinflussung von Seiten der Therapeutin oder des Therapeuten ohne Grund, sehe ich kritisch, wenn nicht sogar missbräuchlich an. Wenn es hier um die Weltanschauung der therapeutischen Person geht und diese dem Klienten geradezu aufgedrängt werden, dann handelt der Therapeut/die Therapeutin nicht mehr im Sinne einer wissenschaftlich anerkannten Berufsauffassung und gegen die Berufsordnungen der Psychotherapeutenkammern.

Hier habe ich von der DGPPN eine interessante Stellungnahme dazu gefunden: [www.dgppn.de]

Viele Grüße Heike

------------------ Signatur --------------------------

Ich bin ein Mensch mit vielen Farben und Facetten zeitweise unterbrochen durch unipolar depressiven Phasen, im MD-Forum schon seit 2002 vertreten.

"Wenn unser Leben die Summe unserer Entscheidungen ist, dann können wir nicht ändern wer wir jetzt sind, ABER mit jeder Entscheidung die wir JETZT treffen, können wir bestimmen wer wir sein WERDEN." (Verfasser unbekannt)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

Heike 517 07. 07. 2018 14:51

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

dry 112 07. 07. 2018 16:02

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

tschitta 113 07. 07. 2018 18:35

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

soulvision 107 07. 07. 2018 20:14

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

tschitta 108 07. 07. 2018 21:17

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

soulvision 68 08. 07. 2018 13:05

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

tschitta 85 08. 07. 2018 17:40

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

soulvision 63 08. 07. 2018 21:28

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

tschitta 77 09. 07. 2018 08:59

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

soulvision 146 09. 07. 2018 19:40

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

Heike 59 08. 07. 2018 13:12

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

Heike 55 08. 07. 2018 13:06

Astrologie

dry 102 07. 07. 2018 18:51

Re: Astrologie

Heike 70 08. 07. 2018 13:24

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

squirrel 105 07. 07. 2018 19:31

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

tschitta 76 08. 07. 2018 07:40

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

Heike 70 08. 07. 2018 13:21

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

Heike 75 08. 07. 2018 15:37

Re: Religiösität, bzw. Spiritualität in der Psychotherapie?

tschitta 68 08. 07. 2018 17:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen