Vergessen der Frühwarnzeichen / Warum Absetzen?

12. 07. 2018 11:53
Ich bin die Entstehung meiner bisherigen Phasen immer wieder akribisch durchgegangen. Was damit zusammenhängt, dass ich viel zum Thema und anderweitig Psychologie lese. Und mir dabei die Zusammenhänge immer mal wieder bewusst werden. Ich geh es dann über Aufschreiben durch. Denke, dass ich mir die Entstehungsmechanismen gar nicht oft genug ins Bewusstsein holen kann. Es gibt einen tollen Satz von Dorothea Buck, mit dem sie sich zwar nicht auf die Entstehung manischer und psychotischer Symptome bezog, der aber dennoch auch hier passt:

„Was nicht erinnert wird, kann jederzeit wieder geschehen, wenn die äußeren Lebensumstände sich entscheidend verschlechtern.“

Quelle z. B. hier: [web.archive.org]

Das ich nach meinem ersten Psychiatrieaufenthalt (2007) noch drei "Ehrenrunden" in den Jahren 2013, 2014-2015 und 2016 brauchte, führ ich... vor allem oder ausschließlich darauf zurück, dass ich mich bis vor vielleicht einem Jahr nie richtig mit den Entstehungsmechanismen meiner bisherigen Phasen beschäftigt hatte.

Den Hinweis, dass das Thema Absetzen sicher schon oftmals durchgekauert wurde, finde ich sehr gut. Hab gesehen, dass das Forum schon seit dem Jahr 2001 besteht und im Laufe der Zeit unendlich viele Themen eröffnet wurden. Und ich denke, nicht wenige davon werden sich aufs Thema Absetzen beziehen. Weil das denke ich etwas ist, was angesichts der Nebenwirkungen viele, wenn nicht alle Betroffenen schon mal beschäftigt hat. Wobei ich da vielleicht zu weit gehe. Und auch viele sich mit ihren Medikamenten viel besser fühlen als ohne.

Es wurde die Frage aufgeworfen, weshalb man reduzieren wolle und ob dieses Ziel in der Vergangenheit damit erreicht worden sei. Ich will psychisch leistungsfähiger und fröhlicher werden. Wenn ich meine Entwicklung von Mitte 2016 bis Mitte 2018 sehe, hab ich mich auch in diese Richtung bewegt. Mitte 2016 wurde ich mit 800 mg Seroquel Prolong, einigem an Risperdal (wurde dann umgewandelt in ne 100 mg Xeplion Depotspritze alle vier Wochen) und 1800 mg Valproinsäure aus der Psychiatrie entlassen. Momentan sinds gerade noch 900 mg Valproinsäure, die ich nehmen muss. Alles andere wurde im Laufe der Zeit ausgeschlichen.

Obs mit null gut geht, wird sich zeigen. Möglich wäre, dass es scheitert und ich dann auch überzeugter Vertreter von der Position "Wenig Medikamente statt ganz absetzen." werde. Die bisher geschilderten Erfahrungen der Forums-Teilnehmer scheinen ja ne klare Sprache zu sprechen und durchgängig mit Scheitern geendet zu sein. So hab ich das bisher recht deutlich rauslesen können.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

dry 1292 28. 06. 2018 09:31

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Tigger 302 28. 06. 2018 10:52

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

dry 279 28. 06. 2018 11:08

Re: Nachtrag / 1. Auflage / September 2018

Tigger 237 28. 06. 2018 13:17

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

soulvision 278 28. 06. 2018 12:42

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Caglar 209 30. 06. 2018 12:34

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

soulvision 156 30. 06. 2018 13:11

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Friday 147 08. 07. 2018 12:45

Geschwindigkeit/Schritte beim Reduzieren

dry 140 08. 07. 2018 12:56

Re: Geschwindigkeit/Schritte beim Reduzieren

Friday 130 08. 07. 2018 12:58

Re: Geschwindigkeit/Schritte beim Reduzieren

dry 143 08. 07. 2018 13:02

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

soulvision 125 09. 07. 2018 22:00

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Friday 127 10. 07. 2018 10:24

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

soulvision 117 10. 07. 2018 14:14

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Friday 115 10. 07. 2018 14:40

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

kirrumsl 195 28. 06. 2018 18:59

Psychose ging ohne Medikamente vorüber...

dry 217 28. 06. 2018 20:09

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

tschitta 229 29. 06. 2018 08:25

Verdrängung:

tschitta 222 29. 06. 2018 08:45

"dennoch die Krankheit ist nicht weg"

dry 169 30. 06. 2018 11:39

Re: "dennoch die Krankheit ist nicht weg"

tschitta 201 30. 06. 2018 20:07

Heilbarkeit von Psychosen?

Sozialarbeiter84 171 08. 07. 2018 16:20

Re: Heilbarkeit von Psychosen?

tschitta 144 08. 07. 2018 18:01

Re: Heilbarkeit von Psychosen?

Sozialarbeiter84 137 09. 07. 2018 04:56

Re: Heilbarkeit von Psychosen?

Friday 131 09. 07. 2018 17:42

Komorbidität bei Psychosen / Peter Lehmanns Buch

Sozialarbeiter84 123 09. 07. 2018 19:05

Re: Komorbidität bei Psychosen / HOCHSENSIBILITÄT

A20213 166 09. 07. 2018 19:39

Vulnerabilitäts-Stress-Modell

Sozialarbeiter84 129 09. 07. 2018 19:59

Stress Reduktion

Sozialarbeiter84 120 09. 07. 2018 20:17

Re: Komorbidität bei Psychosen / Peter Lehmanns Buch

martha2 149 09. 07. 2018 19:44

Re: Komorbidität bei Psychosen / Peter Lehmanns Buch

tschitta 113 10. 07. 2018 08:17

Trauma / Stabilisierung, Konfrontation, Integration

Sozialarbeiter84 129 10. 07. 2018 09:11

Re: Trauma / Stabilisierung, Konfrontation, Integration

tschitta 116 10. 07. 2018 10:51

Medikamente und Trauma

Sozialarbeiter84 120 10. 07. 2018 11:40

Re: Medikamente und Trauma

tschitta 117 10. 07. 2018 12:15

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Caglar 135 10. 07. 2018 12:10

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Sozialarbeiter84 118 10. 07. 2018 13:04

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

Caglar 136 10. 07. 2018 14:27

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

tschitta 184 10. 07. 2018 16:19

Vier Beispiele zum Thema Medikamente

Sozialarbeiter84 170 10. 07. 2018 19:02

Re: Vier Beispiele zum Thema Medikamente

Eisbaer 124 11. 07. 2018 08:07

Re: Vier Beispiele zum Thema Medikamente

A20213 118 11. 07. 2018 09:27

Re: Vier Beispiele zum Thema Medikamente

Sozialarbeiter84 154 11. 07. 2018 10:07

Zu unvorhersehbaren Ereignissen

Sozialarbeiter84 110 11. 07. 2018 13:27

Re: Hier, der Absetz- und Reduktionsthread...sinnvoll?

caribeso 149 12. 07. 2018 01:18

Sorgen

dry 141 12. 07. 2018 06:19

Vergessen der Frühwarnzeichen / Warum Absetzen?

Sozialarbeiter84 121 12. 07. 2018 11:53

Re: Vergessen der Frühwarnzeichen / Warum Absetzen?

Eisbaer 177 12. 07. 2018 12:00

Re: Vergessen der Frühwarnzeichen / Warum Absetzen?

Eisbaer 223 13. 07. 2018 08:59



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen