Re: Medication Vacation

05. 07. 2018 21:01
Hallo Dragon13,

bin zwar neu im Forum (seit heute dabei), habe aber schon einige manisch-psychotische
Phasen hinter mir (2007, 2013, 2014-2015, 2016).

Kann deine Sehnsucht nach hypomanischen Zuständen gut nachvollziehen. Das Problem
ist, dass hypomanische Zustände allzu oft und schnell in ausgeprägte Manien wechseln.
Und es sowohl für mich als meines Wissens auch die meisten anderen Betroffenen
schwierig ist, sich lediglich mal hypomanischen Zuständen zu befinden, ohne am Ende
in ausgedehnte schlimme Manien abzudriften.

Mir hat es sehr geholfen, mich zu fragen, wie toll Manien tatsächlich waren. Und mit
einzubeziehen, dass monate- oder sogar jahrelange Depression mit nahezu null Antrieb
usw. immer etwas waren, was Manien zwangsläufig folgte.

Vielleicht findest du aber einen Mittelweg. Ich wurde z. B. Mitte 2016 mit einer ganzen
Palette von Medikamenten aus der Psychiatrie entlassen. Damals bekam ich (zum
Zeitpunkt der Entlassung) noch 800 mg Seroquel Prolong (Neuroleptika) täglich, alle
vier Wochen eine 100 mg Xeplion Depotspritze (Neuroleptika) und 1800 mg Valproinsäure
(Phasenprophylaktika) täglich.

Seither bin ich seit nun zwei Jahren am sehr langsamen Absetzen. Inzwischen ist
das Seroquel Prolong und die Xeplion Depotspritze komplett draußen. Bezüglich der
Valproinsäure bin ich bei 900 (von den ursprünglich 1800) mg angelangt.

Im Laufe des Absetzprozesses wurde ich aktiver und kommunikativer, habe wieder
mehr Antrieb. Aber... ich würde im Zweifelsfall bei der jetzigen Medikamentendosierung
stehen bleiben oder sogar wieder etwas erhöhen, wenn ich den Eindruck hätte,
ich würde nochmals ins manische Extrem kippen.

Daher denke ich, zwischen "Medikamente nehmen" und "Medikamente komplett
weglassen" gibt es immer auch das Mittelding, mit wenig Psychopharmaka
auszukommen. Oder eventuell auf ein anderes Medikament zu wechseln, was
man besser verträgt. Z. B. kann man ja mal versuchen, von Valproinsäure auf
Lithium zu wechseln oder umgekehrt.

Wobei ich zu bedenken geben muss, dass ich mir nicht sicher bin, wie viel Schutz
mir die Valproinsäure noch bietet. Oder ob sie mir überhaupt noch irgend eine Art
von Schutz bietet. Denn im "therapeutischen Fenster" wäre ich mit 1800 mg täglich
noch gerade so (Am Rande: Die dazu notwendige Dosis liegt bei jedem anders).
Mit meinen jetzt 900 mg täglich bin ich davon weit entfernt. Und wenn man (wie ich)
weniger als die Höhe nähme, die man bräuchte, um im therapeutischen zu liegen,
böte es so gut wie überhaupt keinen Schutz mehr (So die Aussage meines Psychiaters).
Das wollte ich dann zum Thema "Weniger Medikamente" auch nicht unerwähnt
lassen.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Medication Vacation

Dragon13 1053 19. 06. 2018 21:43

Re: Medication Vacation

Lichtblick 237 19. 06. 2018 22:13

Re: Medication Vacation

Friday 196 20. 06. 2018 09:28

Re: Medication Vacation

Mexx55 207 20. 06. 2018 10:51

Re: Medication Vacation - wenn dann nur mit sehr guter Vorbereitung und Begleitung

Heike 200 20. 06. 2018 17:14

Re: Medication Vacation -@Heike

Irma 162 20. 06. 2018 20:32

Re: Medication Vacation -@Heike

Heike 152 20. 06. 2018 22:15

Re: Medication Vacation -@Heike

delphin64 136 21. 06. 2018 07:42

Re: Medication Vacation -@Heike

Irma 154 21. 06. 2018 09:56

Re: Medication Vacation - eine Kultur der Aufklärung und begleitetem Ausschleichversuch

Heike 149 22. 06. 2018 12:50

Bitte schreib das auch für mich und nicht nur für Dich

Lichtblick 147 22. 06. 2018 18:11

Wie erfolgte dein Absetzversuch?

dry 123 22. 06. 2018 18:31

Ich schreibe weder für mich, noch für dich

Heike 142 22. 06. 2018 20:10

Alles Wissen für Dich und keins für andere?

Lichtblick 120 24. 06. 2018 17:41

Re: Alles Wissen für Dich und keins für andere?

Heike 207 26. 06. 2018 13:31

Re: Alles Wissen für Dich und keins für andere?

Heike 106 26. 06. 2018 14:04

Rotzig, trotzig, lächerlich

Lichtblick 105 27. 06. 2018 21:43

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich und anmaßend

Lichtblick 95 27. 06. 2018 21:52

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Anne.Freiburg 101 27. 06. 2018 21:57

An Anne

Lichtblick 106 27. 06. 2018 22:19

Re: An Anne

tschitta 114 27. 06. 2018 22:43

Re: An Anne

Friday 89 30. 06. 2018 18:15

Genau: Rotzig, trotzig, lächerlich, passt sehr gut gerade zu Dir Cornelia

Heike 118 27. 06. 2018 22:14

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Caglar 124 28. 06. 2018 11:19

ist die richtige Plattform!

dry 104 28. 06. 2018 13:20

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Anne.Freiburg 111 28. 06. 2018 16:24

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Heike 112 28. 06. 2018 23:28

Rotzig, trotzig, lächerlich

kirrumsl 88 29. 06. 2018 16:33

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Heike 93 29. 06. 2018 22:46

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

kirrumsl 64 30. 06. 2018 16:41

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Caglar 100 29. 06. 2018 20:54

Re: Rotzig, trotzig, lächerlich

Heike 73 29. 06. 2018 22:28

naturally gaga!

dry 93 26. 06. 2018 14:57

Re: Bitte schreib das auch für mich und nicht nur für Dich

tschitta 118 23. 06. 2018 07:54

Re: Bitte schreib das auch für mich und nicht nur für Dich

tschitta 105 23. 06. 2018 08:36

an tschitta 2

Lichtblick 130 24. 06. 2018 18:30

an tschitta. Medikamente kann man auch wechseln

Lichtblick 105 24. 06. 2018 18:15

Re: an tschitta. Medikamente kann man auch wechseln

tschitta 103 25. 06. 2018 09:12

Re: an tschitta 3

Lichtblick 78 26. 06. 2018 12:33

Re: an tschitta 3

tschitta 96 26. 06. 2018 15:24

Psychoedukation und dann entscheiden

Lichtblick 175 21. 06. 2018 20:33

Re: Psychoedukation gab es noch nicht!

Tigger 126 22. 06. 2018 21:13

Absetz-Informationen so einfach wie möglich

Lichtblick 119 29. 06. 2018 21:54

Re: Medication Vacation

tschitta 133 23. 06. 2018 08:59

Re: Medication Vacation

Bipolitsa 60 04. 07. 2018 19:38

Re: Medication Vacation

Dragon13 67 04. 07. 2018 21:23

Re: Medication Vacation

Sozialarbeiter84 75 05. 07. 2018 21:01



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen