Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

13. 06. 2018 18:13
ich hatte auch schon aufgrund von massiver Überlastung halluzinatorische Eingebungen. Heute weiß ich, dass es Pseudo-Halluzinationen waren. D.h., die Halluzination war da. Ich konnte sie auch nicht so ohne weiteres mit logischen Argumenten wegkriegen. Aber ich wusste, dass es nicht real war. Für mich war das ein absolutes und "lautes" Warnsignal dafür, dass ich etwas ändern muss. Das tat ich dann auch und die Halluzination verschwand in wenigen Tagen, sie verblasste zunehmend.

Alles Gute
Friday

<|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|>

Nicht alles, was schwankt, ist bipolar.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

RidersOnTheStorm 420 13. 06. 2018 03:38

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

tschitta 153 13. 06. 2018 08:43

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

RidersOnTheStorm 63 14. 06. 2018 11:22

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

Bipu 105 13. 06. 2018 16:21

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

RidersOnTheStorm 63 14. 06. 2018 11:23

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

Friday 109 13. 06. 2018 18:13

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

RidersOnTheStorm 84 14. 06. 2018 11:39

Re: Beginn einer Psychose? (Übelkeit, Missempfindung)

Friday 104 15. 06. 2018 10:53



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen