Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

28. 02. 2018 18:55
ich habe zu meiner erwachsenen Tochter (fast) keinen Kontakt mehr. Ich bin sicher dass sie sehr leidet, ich auch!

Das ist alles so verrückt, im wahrsten Sinne :-(

Meine Tochter ist seit vielen Jahren krank, mit sehr schweren Phasen, mit Ablehnung, Hass, Wut und was man sich noch denken kann. Eine bipolare Störung wurde auch einmal festgestellt, aber sie ist erwachsen und hat auch nur das erzählt was sie wollte. Leider war sie auch oft in Kliniken.

Sie will immer mal wieder Kontakt, aber dann nur "zu Ihren Bedingungen"
Die sehen dann so aus, also ganz aktuell dass sie mir extreme Verfehlungen, Gewalt und Desinteresse ihr gegenüber in der Kindheit vorwirft. Einfach gesagt dass ich eine ganz fiese Mutter war. Sie ist so verletztend damit dass ich es kaum ertrage was sie mir schreibt.
Ich bin auch nur so eine Mutter die nicht perfekt war und ihre Fehler gemacht hat, oft aus dem Wunsch heraus dass etwas gut wird, gut wird für das Kind. Aber ich habe sie nicht geprügelt oder seelisch mißhandelt. Mir ist aber einige wenige Male die Hand ausgerutscht, das stimmt! Genau das wirft sie mir vor, in einem Außmaß das nicht zu ertragen ist. Ich bin ein Monster!

Sie hat mich immer aus ihrem Leben ausgeschlossen, etwas teilhaben an der Schwangerschaft- NEIN, Infos zu Geburt-NEIN, wenn ich anrief wurde ich angebrüllt oder unfreundlich abserviert. Ich habe das irgendwann nicht mehr ertragen und den Kontakt abgebrochen-wieder eine Scheißmutter. Ich habe mich immer höflich verhalten, also nie einfach mal vor der Tür gestanden oder mich aufgedrängt.
Ich habe mein Enkelkind nur kurz nach der Geburt gesehen, es ist jetzt 3!
Zum Vater den ich vor 3,5 Jahre verlassen habe, hat sie eine guten Kontakt ( sagt sie, kann auch sein)
Die Vater-Tocher Beziehung war abnormal,absolut unnormal. Die war so unnormal eng und ich war immer außen vor. Mir blieb nichts übrig als schon im Schulalter "klein bei" zu geben, also los zu lassen. Ich war NICHTS!
Dann lief es besser, gut ist aber anders.
Ich muss leider sagen dass der Vater schwer narzisstisch ist und das genossen hat.

Heute verlangt sie eine Art Reuhe von mir und wirft mir wie gesagt Dinge vor die so extrem überspitzt sind.
Ich bin ihr zu den Themen aus ihrer Kindheit schon vor Jahren sehr entgegen gekommen, habe ihr versucht zu erklären warum ich so oder so gehandelt habe, habe ihr auch gesagt dass mir manches leid tut.

Was ist das dass sie meint dass ich sie so mißhandelt habe? Ich bin mir ganz sicher darüber was da gelaufen ist und was nicht.

Leider musste ich nun feststellen, dass sie beim aktuellen Kontakt erst total nett und glaubhaft erklärte dass sie eine Mutter braucht und einen Kontakt aufbauen möchte. Dann aber schon einen Tag später kamen Forderungen dass sie etwas von mir haben möchte (keine Kleinigkeit, möchte ich nicht genauer erklären!)
Ich habe das verneint. Das Ergebnis war wieder mal ganz wüste und bösartige Beschimpfungen.
Sie will also keine Mutter, sondern es geht um materielle Dinge, wenn sie ihren Willen nicht bekommt ist alles vorbei.

Dass ich hart bleibe steht außer Frage. Ich bleibe bei meinem NEIN!

Sie beschimpft und betitelt mich immer als Borderliner, lässt das seit Jahen nicht aus. Ich war schon so weit dass ich in meinem Freundeskreis darüber ernste Gespräche geführt habe ob ich eine solche Störung habe.
Mir gehts auch weniger darum ob ich ein bisschen "was an der Waffel" habe oder nicht.

Ich muss ja auch irgendwie mit dieser Tochter leben, besser wäre es schon einen halbwegs normalen Kontakt zu haben. Das scheint mir im Moment unmöglich zu sein.

Ich schwanke dazwischen ihr zu sagen, dass es keinen Sinn mehr hat und es mal wieder zu versuchen.
Es kostet uns beide so viel Kraft, wir verletzen uns immer nur. Mir erscheint das so sinnlos.
Trauriger Weise muss ich zugeben dass ich in den langen Zeiten ohne Kontakt besser gelebt habe, ich war auch oft traurig und hatte natürlich Sehnsucht, aber diese Verletzungen sind viel schlimmer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.18 18:57.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 879 28. 02. 2018 18:55

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Susanovich 263 28. 02. 2018 19:34

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 176 28. 02. 2018 20:06

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

delphin64 174 01. 03. 2018 14:38

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

delphin64 157 01. 03. 2018 14:40

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 161 01. 03. 2018 15:10

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

delphin64 155 01. 03. 2018 15:57

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

AmE 149 01. 03. 2018 18:17

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 152 01. 03. 2018 20:41

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

AmE 149 02. 03. 2018 15:59

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

mad-usa 150 02. 03. 2018 16:35

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 132 02. 03. 2018 18:02

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

mad-usa 145 02. 03. 2018 18:12

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 135 02. 03. 2018 18:39

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

mad-usa 129 02. 03. 2018 19:20

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Susa 148 02. 03. 2018 19:40

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 140 02. 03. 2018 20:21

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Susa 140 02. 03. 2018 21:36

Re: Schlimme Mutter-Tochter Beziehung, Nähe oder Abgrenzung?

Katharinaemm 268 02. 03. 2018 21:48



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen