Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

25. 02. 2018 22:02
Hallo liebe Forumer/innen,
bin neu hier, danke für das schon "gelesene", weiss erst seit ein paar Wochen dass ich wohl Bipo2 bin/habe (falls jemand Lust hat, seine/ihre/meine Hypomane Erfahrung zu vergleichen bitte melden, kenne noch niemanden mit Bipo2 ! ).

Also, bin seit ca. 3 Monaten wieder in Depression. Wie üblich bin ich dann total Antriebs- und Entscheidungsschwach, teils 20 Stunden im Bett. Dazu kommen übersteigerte Ängste usw.

Auch in den letzten Depri Phasen kehrt sich die "Bettruhe" ab und an in totale Unruhe um, die sich oft nur mit 1/4 Tavor einfangen lässt (ist keine normale "Unruhe" sondern steigert sich dann bis in Panik).

Auch damals schon habe ich in der Depri Phase (als Übrigbleibsel aus einem Klinikaufenthalt) Seroquel/Quetiapin um die 150mg retard genommen. Und dazu dann auch über jeweils viele Wochen 1/4 mg Tavor/Lorazepam (also die Hälfte der eigentlich kleinsten Dosis) - sogut wie täglich (ja, jeweils absolut versucht es zu vermeiden, will es nur bei Bedarf, und es mir wirklich nicht leicht gemacht, aber war mir jeweils nur so möglich).

Komischerweise konnte ich nach Ende Depri beides dann recht problemlos wieder langsam absetzen und alles in allem hat es so funktioniert aus den Depris rauszukommen;
- also hatte ich eigentlich einen Plan, wenn auch mit dem Gefühl da ist irgendwas falsch und dem "wenn auch nur 1/4" Tavor Suchtpotenzial.

Nur jetzt kommt es leider ganz blöd (mich trifft halt auch die "Diagnose" wie ein Schlag und ist eh grad noch aus anderen Gründen schwer):
Besonders bei weglassen von Tavor (oder auch Austausch mit Diazepam) bekomme ich zu der angesprochenen Unruhe diese gruseligen "Zitteratacken" inkl. wenn ich unbeobachtet bin unwillkürlichen Bewegungen wie Händeklatschen, Körperdrehungen, einknicken beim Laufen u.ä. und - sehr komisch: wenn ich alleine bin und mich "gehen lasse" kommen jetzt auch Lautäußerungen und Stottern dazu (also wenn ich alleine vor mich hin rede "zzzaaaa habe ich Sch Sch Sch ... so ein MMMiiiis... was is mit mitmit mir looos t rrr rrrr rrr hoo" zu sagen bzw. sogar leise zu Schreien - auch komische Phantasiewörter "Zssssaanaa").
Liest sich evtl. lustig, ist aber total scheiß beängstigend :( und nun langt auch die 1/4 Tablette manchmal nicht mehr so ganz, das komplett einzufangen, besonders wenn ich es 1-2 Stunden ohne versuche, wird es halt erstmal immer stärker ... bis zur gefühlten Panik, geht dann garnix mer) hab jetzt natürlich große Schiss, (ahja vor paar Wochen Doxipin ging nicht und Citalopram hat sich direkt angefühlt als würde es das verstärken).

Kennt sowas jemand auf irgendeine Art?
Grunderkrankung? Tavor Niedrigdosis Entzug? Nebenwirkung von Quetiapin oder??? Habe nichts so passendes gefunden im www, kann ich doch ned der Einzige sein ;(


Vieeelen Dank für's lesen,
Wirdwieder -gell?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

Wirdwieder 649 25. 02. 2018 22:02

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

mad-usa 168 26. 02. 2018 00:33

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

elias 141 26. 02. 2018 10:53

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

mad-usa 129 26. 02. 2018 11:21

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

Wirdwieder 96 02. 03. 2018 22:43

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

mad-usa 90 03. 03. 2018 12:06

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

Wirdwieder 80 02. 03. 2018 21:55

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

VanGogh 138 26. 02. 2018 11:32

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

Eternity 151 26. 02. 2018 12:02

@ Eternity

Deborah 124 26. 02. 2018 16:39

Re: @ Eternity

Eternity 122 26. 02. 2018 22:24

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

Wirdwieder 88 02. 03. 2018 23:11

Re: Unwillkürliche Bewegungen, entwickeln sich "Tics" und Stottern in der Depression? bin neu hier...

Eternity 208 04. 03. 2018 22:19

Ergänzung

VanGogh 141 26. 02. 2018 12:20

Re: Ergänzung

mad-usa 120 26. 02. 2018 13:42

Re: Ergänzung

VanGogh 105 26. 02. 2018 21:03

Herzlichen Dank für die vielen, schnellen, so netten Anregungen

Wirdwieder 133 27. 02. 2018 15:46

Re: Ergänzung

Wirdwieder 92 02. 03. 2018 23:24

Re: Ergänzung

VanGogh 82 03. 03. 2018 19:42



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen