Volle Erwerbsminderungsrente

07. 02. 2018 16:57
Hallo,

ich habe heute den Antrag gestellt, volle Erwerbsminderungrente zu beziehen.
Seit 2011 beziehe ich Teilerwerbsminderungsrente, und mein Gesundheitszu-
stand hat sich deutlich verschlimmert.
Es gibt von 2003 ein psychologisches Gutachten, welches auf meinen Wunsch erstellt
wurde.
In diesem wird ganz deutlich, dass ich beruflich suboptimal eingesetzt werde, und in anderen Spaten weit besser aufgehoben sei.
2002 hatte ich meine heftigste Manie, und wollte deshalb mit diesem Gutachten versuchen, beruflich besser für mich zu sorgen.
Mein Arbeitgeber kam mir diesbezüglich so gar nicht entgegen, und eine externe Bewerbung schien mir mit der Erkrankung sinnlos.
Das Gutachten besagt, dass meine anschauungsgebundenen Fähigkeiten sowie mein technisches Verständnis
noch gerade durchschnittlich seien, und ausgerechnet das ist mein berufliches Feld.
Die Sachbearbeiterin meinte heute aufgrund dieser Beurteilung, ich könne doch noch als Pförtnerin, oder Zeitungszustellerin arbeiten.
Ich war perplex, und bin jetzt extremst depressiv.
Bedingt durch meine Gesundheit und Hochsensibilität ist mir wirklich nichts regelmäßiges mehr möglich.
Selbst Verreisen geht nicht mehr.
Seit 34,5 Jahren beherrscht mich, dank meines Über-Ich sowie meiner Selbstzweifel, die Arbeit.
"Ich kann, weil ich will, was ich muss", war immer meine Devise, aber ich kann jetzt einfach wirklich nicht mehr.
Wenn ich das sage bzw. schreibe, ist es bereits 12, vielleicht minimal davor, oder manchmal schon leider danach.
Das Gutachten habe ich 2011 bezüglich Antrag Teilerwerbsminderungsrente nicht abgegeben, und ich habe jetzt große Angst, dass dadurch der Eindruck entsteht, es sei nur der Job.
Fakt ist, ich habe aufgrund meiner Empfindsamkeit ein Einzelbüro, und unterbreche spätestens nach einer Std. die Arbeit..
Ich mache gerade 3 Stunden pro Tag, und muss mich extrem vormittags vorbereiten, dass ich es überhaupt schaffe.
Z.B. private längere Telefonate stressen mich extrem, und mein privates Umfeld unterlässt dies mittlerweile entsprechend.
Ich muss immer sehen, dass ich möglichst tagtäglich Sport in der Natur mache.
Das ist mein Ventil, anstatt wie früher Nikotin sowie Alkohol.
Da ich ca. 10-12 Stunden schlafe, fange ich immer erst so um 14.30 oder 15 Uhr an.
Ich bestimme den Arbeitsbeginn, die Temperatur, die Lichtverhältnisse sowie meinen Arbeitsrythmus.
Mein Arbeitgeber zieht mir für die 3 Std. automatisch 38 Minuten Pause ab, sodass ich immer wieder Pausen machen kann.

Was erwartet mich?

Danke im Voraus für eure Antworten.
Liebe Grüße
YINGYANG303
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Volle Erwerbsminderungsrente

YingYang303 555 07. 02. 2018 16:57

Re: Volle Erwerbsminderungsrente

HelloKitty 154 10. 02. 2018 19:28

Re: Volle Erwerbsminderungsrente

VanGogh 291 10. 02. 2018 19:41



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen