Man(n) ist wie man(n) ist - oder nicht?

05. 01. 2018 17:21
Hallo Mitleser

So, SKID II "sagt" ich bin depressiv, paranoid, zwanghaft und schizoid mit negativistischen Tendenzen. Ersteres "stresst" mich nicht, war eh klar. Paranoid und Zwanghaft gefällt mir GAR nicht. Trotz alledem wurde ich mittlerweile fast 45 Jahre alt, bin eigentlich - im bescheidenen Masse und hart erarbeitet - durchaus erfolgreich (Kinder, Autos, Boot, Haus, ...) und habe mein Leben bis heute, wenn auch nicht immer einfach (bei wem ist das schon anders...) - doch immer irgendwie gemeistert.

Wenn ich mir nun (Wikipedia) die Therapiemöglichkeiten und Erfolgschancen zur Heilung all dieser "Störungen" anschaue komme ich ins Zweifeln ob ich da noch einen einzigen € mehr investieren will - oder nicht besser einfach die für mich schwierigen "Dinge" (=Beziehungen mit dem anderen Geschlecht) vermeide und als Eremit glücklich bleibe/werde.

Jemand mit "ähnlichem Strickmuster" hier der von seinen Erfahrungen berichten kann?

Liebe Grüsse

Statler
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Man(n) ist wie man(n) ist - oder nicht?

Statler 578 05. 01. 2018 17:21



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen