Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

07. 12. 2017 11:37
Ich habe es meiner Chefin erzählt, aber auch nur weil wir ein sehr gutes Verhältnis hatten (ich bin mittlerweile in Rente ).
Aber dann....immer wenn ich mal eine Woche zu Hause bleiben musste, um mich von Reizüberflutung und Depri Anflüge zu schützen, hab ich irgendwie trotzdem gelogen. Hab dann z.B ne Blasenentzündung erfunden. Ich konnte mich trotz der vorangegangenen Offenheit dann trotzdem nicht überwinden zu sagen, ich kann wegen einer sich anschleichenden Depressionen nicht zur Arbeit kommen. Ich hab mich dann mal wieder geschämt. Seltsam...oder...

In deinem Fall war es auf jeden Fall richtig nichts zu sagen! Du musst erstmal ausloten wie die Leute auf deiner Arbeit ticken. Bei mir hatte es 4 Jahre gedauert bis ich einschätzen konnte, dass meine Chefin auf jeden Fall Verständnis hat.

Im Zweifelsfall immer lügen. Du machst dich sonst nur angreifbar.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

Aroma 228 06. 12. 2017 18:12

Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

zuma 123 06. 12. 2017 18:28

Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

Aroma 107 06. 12. 2017 18:42

Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

Deborah 95 06. 12. 2017 19:31

Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

Katleen 94 06. 12. 2017 20:15

Falls Du Dir schaden willst: ja

Lichtblick 93 06. 12. 2017 20:12

Danke für euer Feedback

Aroma 75 07. 12. 2017 06:18

Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

dino 81 07. 12. 2017 08:07

Re: Dem Arbeitgeber reinen Wein einschenken?

Eternity 82 07. 12. 2017 11:37



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen