@Irma

07. 10. 2017 09:16
Guten Morgen Irma,

danke dir für den Hinweis mit dem Medikament "Akinton"
War für mich, bis heute, kein Begriff.

Allerdings verhält es sich so, wie ich jetzt erfahren habe,
das Quetiapin nichts anderes ist als Seroquel.

Seroquel hatte ich früher schon einmal und habe es eben
wegen der "unruhigen Beine" wieder abgesetzt.

Das ich, diese wirklich nicht akzeptable Nebenwirkung,
nicht bemerkt habe, ist nur dem geschuldet, das ich
durch die gleichzeitige Einnahme vom Mirtazapin,
sie schlichtweg verschlafen habe.

Als das Mirtazapin nicht mehr wirkte, wurde ich wieder
mit dem Restless-Legs-Syndrom konfrontiert.

Im Moment nehme ich ja nur noch Lamotrigin.
Und seit gestern wieder zum Schlafen Chlorprothixen.
Das hilft sehr gut. War eigentlich immer ein verlässliches
Medikament in diese Richtung.
Wurde nur vom Arzt abgesetzt, weil andere und neue Medikamente
hinzukamen. Und Medikamente, die Schlafanstoßend sind,
müssen ja nicht doppelt verordnet werden.

Ich bin froh, zur Zeit nicht mehr so viele Medikamente zu
nehmen. Mein Ziel ist es auch, mit wenig bis garnichts
auszukommen.

Wenn natürlich, aufgrund von Phasen es wieder notwendig
sein sollte, stelle ich nicht auf stur und werde sie wieder
brav nehmen.

Allerdings bin ich zu der Überzeugung gekommen, das man
auch genau hinschauen sollte, was im eigenen Leben nicht
stimmt und verändert werden muss. Denn es kann nicht
sein, Pillen zu schlucken, weil Andere einem ins Leben spucken.

Stabil bin ich noch nie gewesen. Endweder Depressiv, unterschwellig Depressiv
oder Hypoman, trotz Medikamente und Phasenprophylaxe.
Man lernt damit zu leben und stellt sich darauf ein.

Doch ich bin der festen Überzeugung, einige Phasen müssen nicht
sein. Eben die, die von der Außenwelt angestoßen werden.
Gegen Phasen, die ohne jeglichen Anlaß von alleine enstehen, kann man
sich nicht schützen. Hier sind dann wirklich Medikamente angezeigt
und unumgänglich. Und die würde ich dann auch ohne Wenn und
Aber nehmen.

Man muss halt für sich das Ganze immer individuell sehen und
betrachten. Was für den einen Bipolaren gilt und gut ist, muss
für den anderen Bipolaren nicht auch gelten.

Bin auch jetzt bei deinem Beitrag etwas abgeschweift.
Bitte mir das nachzusehen.

Ein schönes Wochenende für dich
und viele Grüße, verbunden noch einmal mit einem Dankeschön
für deine Antwort.
Kleeblatt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.17 09:16.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Etwas ratlos!

Kleeblatt 838 06. 10. 2017 04:45

Re: Etwas ratlos!

Beliar 205 06. 10. 2017 04:55

@Beliar

Kleeblatt 183 06. 10. 2017 05:42

Re: @Beliar

Beliar 180 06. 10. 2017 05:47

Re: @Beliar

Kleeblatt 147 06. 10. 2017 08:54

Vielleicht?

Beliar 196 06. 10. 2017 06:08

Re: Vielleicht?

Ceily 155 09. 10. 2017 09:14

Re: Etwas ratlos!

dino 193 06. 10. 2017 09:16

Re: Etwas ratlos!

Beliar 136 06. 10. 2017 15:19

Re: Etwas ratlos!

A20213 142 06. 10. 2017 15:45

Re: Etwas ratlos!

Beliar 157 06. 10. 2017 15:52

@A

Kleeblatt 120 07. 10. 2017 08:41

@Beliar

Kleeblatt 110 07. 10. 2017 08:04

@dino

Kleeblatt 94 07. 10. 2017 07:47

Re: Etwas ratlos!

Irma 155 06. 10. 2017 12:24

Re: Etwas ratlos!

Friday 151 06. 10. 2017 13:05

@Friday

Kleeblatt 102 07. 10. 2017 09:28

Re: @Friday

Friday 117 07. 10. 2017 12:28

@Irma

Kleeblatt 124 07. 10. 2017 09:16

Re: Etwas ratlos!

Leuchtturm1 101 07. 10. 2017 09:27

@Leuchtturm1

Kleeblatt 112 07. 10. 2017 10:03

Re: @Leuchtturm1

Leuchtturm1 117 09. 10. 2017 07:09

Re: @Leuchtturm1

Kleeblatt 121 17. 10. 2017 07:40

Re: Etwas ratlos!

Ceily 130 09. 10. 2017 09:11

@Ceily

Kleeblatt 121 17. 10. 2017 07:45

Re: @Ceily

gabriela67 183 17. 10. 2017 09:23



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen