Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

29. 08. 2017 21:20
Ich bin mit einem weiteren Thema hier. Und zwar der offene Umgang mit bipolar und wie es in deinem Umfeld ankommt.
Es gibt immer Menschen, die mit Bipolaren Menschen nichts zu tun haben wollen. Sie distanzieren sich von dir und du spürst eine kalte Abfuhr. Diese Situation mache ich leider in meinen eigenen 4 Wänden durch. Ich bin seit paar Monaten in eine WG gezogen und bin nach Ansprache von Verhaltensauffälligkeiten auf meine Erkrankung mit meinen Mitbewohnern gekommen, um meine Situation zu erklären. Manchmal bin ich gereizt und will lieber alleine sein oder ich bin aufbrausend und reagiere mit meinem Temperament etwas offensiver als andere. Dies ist aufgefallen und ich spüre von einer Mitbewohnerin einfach Distanz und wenig Kommunikation.
Ich komme nicht mehr so an sie heran und traue mich auch nicht das Thema weiter anzusprechen.
Naja, ich habe mich mit der ehemaligen Mitbewohnerin zusammengetan und sie hat mir erzählt, dass sie sich allgemein von ihren Freunden abkapselt und in ihrer Welt schwirrt. Seit diesem Gespräch bin ich mutiger und will was verändern.
Habt ihr so eine Situation erlebt und wenn ja wie geht ihr mit Stigmata um?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

FlowerPower 507 29. 08. 2017 21:20

Re: Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

Eternity 234 29. 08. 2017 21:40

Re: Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

Nicole70 244 30. 08. 2017 02:46

Re: Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

gabriela67 174 30. 08. 2017 18:31

Re: Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

gabriela67 177 30. 08. 2017 18:33

Re: Stigmata Ich fühle mich nicht gewollt

Annika 215 30. 08. 2017 21:04



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen