Re: zwangseinweisung?

12. 07. 2017 23:40
Liebe jonalie!

Nach lesen deines Beitrages möchte ich dir, als Betroffener, erst mal zu dem Schritt der Trennung gratulieren.

Manchmal ist das die einzig richtige Entscheidung und ich freue mich das du dich weiter engagieren magst. Als ehemaliger Lebenspartnerin rate ich dir Zwangsmaßnahmen, möglichst nicht in Bertracht zu ziehen.

Hast du Möglichkeiten dich zu besprechen? Die sozialpsychiatrischen Dienste können dich beraten. Dort besteht auch Kenntnis über die am Ort bestehenden Versorgungsstrukturen.

Du weisst, in einer Manie wird erst mal Porzellan zerschlagen, als würde es nichts wert sein. Nachher sehen es alle anders. Und man kann meist wieder aufeinander zugehen.
Du hast zwei Jahrzehnte mit deinem Ex-Partner verbracht und weisst warum du das getan hast.

Wenn du Hilfe benötigst, kannst du dich mit mir auch über die Privatnachrichtfunktion austauschen.

Alles Gute! Buro

m. / Jahrgang 1966 / Diagnosestellung mit 15 Jahren / Bipolar 1 / rapid cycling / in EU-Rente
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

zwangseinweisung?

jonalie 669 12. 07. 2017 23:17

Re: zwangseinweisung?

buro 244 12. 07. 2017 23:40

Re: zwangseinweisung?

Susa 240 13. 07. 2017 11:48

Re: zwangseinweisung?

tschitta 202 13. 07. 2017 12:59

Re: zwangseinweisung?

jonalie 151 13. 07. 2017 23:34

Re: zwangseinweisung?

Susa 196 14. 07. 2017 00:14

Re: zwangseinweisung?

jonalie 169 14. 07. 2017 09:49

Re: zwangseinweisung?

tschitta 128 14. 07. 2017 09:58

Re: zwangseinweisung?

jonalie 144 14. 07. 2017 10:05

Re: zwangseinweisung?

tough 132 14. 07. 2017 10:09

Re: zwangseinweisung?

tough 126 14. 07. 2017 10:08

Re: zwangseinweisung?

jonalie 150 14. 07. 2017 10:15

Re: zwangseinweisung?

tough 155 14. 07. 2017 10:35

Re: zwangseinweisung?

tschitta 221 14. 07. 2017 11:08



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen